ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:30 Uhr

Turnen
Wettkampf in historischer Halle

Die jungen Sportler der Finsterwalder Turnerschaft erobern den in diesem Jahr neu angeschafften Sprungtisch.
Die jungen Sportler der Finsterwalder Turnerschaft erobern den in diesem Jahr neu angeschafften Sprungtisch. FOTO: Wolfgang Blümel
Finsterwalde. Die Finsterwalder Turner pflegen seit nunmehr schon 69 Jahren eine einzigartige Tradition. Von Wolfgang Blümel

Seit 69 Jahren wird das Friedrich-Ludwig-Jahn-Gedenkturnen in Finsterwalde sehr erfolgreich ausgetragen. Eine Tradition, die im Land Brandenburg ihresgleichen sucht. In diesem Jahr wurde die historische Doppelturnhalle 90 Jahre alt. Sie bot mit ihren modernen als auch 90 Jahre alten Sportanlagen auch diesmal wieder optimale Wettkampfbedingungen.

In diesem Jahr kamen 100 Turner aus dem Land Brandenburg und Berlin nach Finsterwalde. Die Palette der Teilnehmer reichte von sechsjährigen Nachwuchssportlern bis zur 69-jährigen Altersturnerin Monika Stolz aus Berlin. Sie verfolgt ein ehrgeiziges Ziel und möchte gern dann als Siebzigjährige auch im kommenden Jahr in Finsterwalde turnen.

Beim Kinderwettkampf platzte die historische Sportanlage wegen der großen Teilnehmerzahlen fast aus allen Nähten. Geturnt wurde an den Geräten Boden, Barren, Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken, Turnbank und Reck.

Die Leistungen der Gastgeber aus Finsterwalde in den unterschiedlichsten Altersklassen konnten sich sehen lassen. Toni Blümel zeigte zum Beispiel am Barren einen Handstand mit halber Drehung und als Abgang einen Salto rückwärts und bekam dafür viel Beifall.

Eine Goldmedaille erturnten sich für die Gastgeber Toni Blümel, Vin Rothe und Lennert Gampe. Silber gab es für Sofie Biernat, Fanny Klimpke und Denise Wesnick. Johanna Feldt und Lea Gillner freuten sich über eine Bronzemedaille. Einen guten Wettkampf turnten auch Lily Sue Henze (4.) und Jennifer Schmidt (7.).

Die Beliebtheit der Veranstaltung in Finsterwalde zeigt sich auch an einem anderen Fakt. So haben viele Gäste schon jetzt ihre Teilnahme für 2019 zugesagt. Dann erlebt das Friedrich-Luwig-Jahn-Gedenkturnen seine 70. Auflage.