| 17:20 Uhr

Handball
VfB-Pflichtsiegin Falkensee

Handball Brandenburgliga Damen HSV Falkensee 04 –VfB Doberlug-Kirchhain 20:22 (8:10). Die Abwehr der VfB-Frauen stand. Es wurde mit offener Manndeckung die torgefährlichste Spielerin der Frauen aus Falkensee aus dem Spiel genommen. In der 30. Minute, kurz vor der Pause, konnten sich die Gerberstädterinnen das erste Mal mit zwei Toren in Führung bringen.

Handball Brandenburgliga Damen HSV Falkensee 04 –VfB Doberlug-Kirchhain 20:22 (8:10). Die Abwehr der VfB-Frauen stand. Es wurde mit offener Manndeckung die torgefährlichste Spielerin der Frauen aus Falkensee aus dem Spiel genommen. In der 30. Minute, kurz vor der Pause, konnten sich die Gerberstädterinnen das erste Mal mit zwei Toren in Führung bringen.

In der zweiten Halbzeit konnten die Gerberstädterinnen ihre Führung sogar auf ein 15:20 in der 51. Minute ausbauen. Die Mannschaft aus Falkensee nahm nun eine Auszeit und fand auch wieder besser ins Spiel zurück. Sie verkürzten Tor um Tor und schafften in der 57. Minute noch das 20:21. Doch die Frauen aus Doberlug-Kirchhain nahmen nochmal alle Kräfte zusammen und verwandelten den 22. Treffer in der 60. Minute. Erfolgreich wurden so erneut zwei Punkte in die Gerberstadt geholt.

Am kommenden Samstag, zur gewohnten Spielzeit um 18.30 Uhr, können die Fans die Gerberstädterinnen beim letzten Heimspiel der Saison wieder zu Hause anfeuern. Es werden die Frauen des SV Lok Rangsdorf erwartet.

VfB Doberlug-Kirchhain: Tor: J. Herrmann Feld: J. Böhme(7), A. Eichstädt (1), L. Fechner (4), A. Förster, C. Hase (2),M. Lange, S. Rambow, V. Seyfetdinova (1), A. Weber (7/3).

(tbx)