ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:27 Uhr

Handball
VfB-Frauen verschenken einen möglichen Sieg

Doberlug-Kirchhain muss mit Punkt zufrieden sein. Von Thomas Boxhorn

Handball-Brandenburgliga Frauen VfB Doberlug-Kirchhain – HC 52 Angermünde 20:20 (15:10) Die VfB-Frauen erwartete ein schweres Spiel gegen die Frauen aus Angermünde. Doch davon ließen sich die Gerberstädterinnen, zumindest in der ersten Halbzeit, nicht abschrecken und spielten guten Handball. Die Abwehr funktionierte, vorne wurde fehlerfrei agiert und die Würfe verwandelt. Die Frauen aus Angermünde wussten nicht so recht, wie sie gegenhalten sollen. In die Halbzeitpause ging es mit 15:10 Toren.

Wie ausgewechselt ging es in die zweite Halbzeit. Die Gerberstädterinnen fanden so gar nicht mehr ins Spiel. Es passierten viele Fehler, der Ball ging viel zu selten ins Tor und auch in der Abwehr wurde teilweise nicht gut gearbeitet. Die Gastmannschaft holte nun Tor um Tor auf. In der 48. Minute konnten sie das erste Mal den Ausgleich erzielen (17:17). Die Uhr zeigte 59:51, da gingen die Gäste mit 19:20 in Führung. Nun wurde schnell nach vorn gespielt und genau zum Schlusspfiff noch der letzte Wurfversuch verwandelt. Die Partie endete schließlich mit 20:20 Toren.

VfB Doberlug-Kirchhain: Tor: A. Barth, Feld: S. Burghardt (1), J. Böhme (5), A. Eichstädt (2), L. Fechner (4), A. Förster (1), E. Hase (2), J. Herrmann, M. Lange (1), S. Rambow (1), V. Seyfetdinova