ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:46 Uhr

Handball
VfB-Frauen verlieren trotz starkem Einsatz in Cottbus

Doberlug-Kirchhain mit Problemen in der Abwehr. Von Thomas Boxhorn

Handball Brandenburgliga Frauen Lausitzer HC Cottbus – VfB Doberlug-Kirchhain 26:24 (14:12) Die VfB-Frauen starteten erfolgreich im Abschluss, jedoch hatten sie zunächst in der Abwehr Probleme. Der LHC setzte sich in der 11. Minute mit 7:3 Toren leicht ab. Bis zur Halbzeit hatten die Gerberstädterinnen sich bis zum 14:12 heran gekämpft.

Die zweite Halbzeit hätte dramatischer nicht sein können. Immer wieder kamen die VfB-Frauen bis auf zwei Tore heran und doch gelang es der Heimmannschaft, sich fortlaufend auf vier Tore abzusetzen. Nur gab es, wie im gesamten Spiel, einige Ungereimten, die einen positiven Ausgang für die VfB-Frauen verhinderten. In den letzten Sekunden dann noch ein grobes Foul der Heimmannschaft, was zu einem Nasenbruch bei Linda Fechner führte.

VfB Doberlug-Kirchhain: A. Barth, J. Böhme (6), A. Eichstädt (2), L. Fechner (4), A. Förster, C. Hase (1), E. Hase, J. Herrmann, M. Lange (2), S. Rambow (2), V. Seyfetdinova (3), A. Weber (4/4).