ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:22 Uhr

Fussball
SG Friedersdorf holt den Wanderpokal der Sparkasse

Finsterwalde. Favorit siegt am Ende knapp vor dem Gastgeber.

Ein spielerisch sehr ansehnliches und bis zum Ende spannendes Hallenfußballturnier um den Wanderpokal der Sparkasse Elbe-Elster konnten rund 200 Zuschauer in der Tuchmacherhalle Finsterwalde erleben. Obwohl die teilnehmenden sechs Mannschaften aus vier verschiedenen Spielklassen kamen, war ein Qualitätsunterschied kaum zu erkennen. Lediglich fünf Punkte lagen zwischen dem Sieger und dem Letzten.

Am Ende konnte sich mit der SG Friedersdorf dennoch eine der favorisierten Mannschaften aus der Landesklasse durchsetzen. Zehn Punkte und 11:7 Tore reichten für den Titel. Vorentscheidend war dabei der 2:0-Erfolg gegen den Gastgeber FC Sängerstadt, der am Ende mit neun Punkten den zweiten Platz belegte und von den Fans zurecht gefeiert wurde.

Die Überraschung des Turniers war mit Sicherheit der SV Aufbau Großkmehlen aus der 1. Kreisklasse, der Dritter wurde und mit Felix Schulz den mit Abstand besten Fußballer in seinen Reihen hatte. Der ehemalige Regionalligaspieler holte am Ende mit 13 Treffern überlegen den Pokal des besten Torschützen.

Auf den Plätzen vier und fünf landeten die beiden weiteren Landesklassemannschaften aus Lauchhammer und Herzberg. Die Kreisstädter stellten mit Michael Klein aber zumindest den besten Torwart.

Dem SV Lichterfeld aus der Kreisliga blieb trotz fünf Punkten nur der sechste Rang, was die gute Leistung des Teams aber nicht schmälert.