ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:06 Uhr

Fußball
SG Friedersdorf gewinnt den Adler-Cup

 Die SG Friedersdorf durfte sich über den Erfolg beim Finsterwalder Hallenfußballturnier freuen.
Die SG Friedersdorf durfte sich über den Erfolg beim Finsterwalder Hallenfußballturnier freuen. FOTO: Frank Werner
Finsterwalde. Mit Oliver Geschine stellt der Pokalsieger vor knapp 200 Zuschauern auch den besten Spieler des Wettbewerbs.

Die SG Friedersdorf hat am Wochenende das Hallenfußballturnier um den Edeka-Adler-Cup für sich entschieden. Der FC Sängerstadt hatte als Gastgeber sieben Mannschaften eingeladen und es entwickelte sich ein spannendes Turnier, das durch die schwere Verletzung von Florian Hake von den Sonntagskickern getrübt wurde.

In der Vorrundengruppe A setzte sich der Gastgeber ohne Punktverlust durch. Dahinter belegten die Minimalisten aus Sorno mit einem Sieg und einem Torverhältnis von 1:2 den zweiten Platz. Ebenfalls mit einem Sieg und einem Torverhältnis von 2:6 landeten die Sonntagskicker auf dem dritten Platz vor dem SV Rot-Weiß Wormlage, der ebenfalls einen Sieg aufweisen konnten, aber mit 1:6 das schlechtere Torverhältnis hatten.

In der Vorrundengruppe B gewann die SG Friedersdorf mit sieben Punkten vor dem FC Schradenland mit vier Punkten und den Teams von SV Grün-Weiß Annahütte und dem VfB Finsterwalde mit jeweils drei Punkten.

Damit standen sich der FC Sängerstadt und der FC Schradenland im ersten Halbfinale gegenüber, was die Schradenländer etwas überraschend mit 2:1 gewannen. Im zweiten Halbfinale gewann die SG Friedersdorf deutlich mit 6:0 gegen Sorno.

In den Platzierungsspielen gewann der VfB Finsterwalde mit 6:5 nach Neunmeterschießen gegen den SV Rot-Weiß Wormlage das Spiel um Platz sieben. Im Spiel um Platz fünf kam es zu der erwähnten Verletzung des Spielers der Sonntagskicker, der nach halbstündiger Behandlung unter dem aufmunternden Applaus der Mannschaften und Zuschauer durch den Rettungsdienst aus der Halle gebracht wurde. Wegen der langen Unterbrechung wurden die Spiele um Platz fünf und Platz drei im Neunmeterschießen entschieden. Hier setzten sich die Grün-Weißen aus Annahütte gegen die Sonntagskicker durch und belegten somit den fünften Platz. Im anschließenden Neunmeterschießen konnte sich die Mannschaft aus Sorno gegen den Gastgeber mit 3:2 durchsetzen und belegte somit Platz drei. Das Finale wurde dann wieder ausgespielt und hier siegten die Friedersdorfer deutlich mit 4:1 gegen den FC Schradenland.
Bei der anschließenden Siegerehrung wurden nicht nur die drei Erstplatzierten durch einen Pokal geehrt. Oliver Geschine von der SG Friedersdorf bekam den Pokal des besten Spielers und Martin Weise vom FC Schradenland den Pokal des besten Torwarts überreicht. Bester Torschütze des Turniers wurde mit Marcel Schollbach ein weiterer Spieler des Turniersiegers.