ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:36 Uhr

Badminton
Nachwuchs aus Tröbitz auf Reisen

Tröbitz. Auf ihre erste richtig große Turnierreise begaben sich Jette Berge, Nico Brückner und Phil-Louis Zeddel vom Badmintonverein Tröbitz nach Reichenberg. Viele unbekannte Gesichter sowie eine herausfordernde Konkurrenz fanden die Kinder samt ihres Betreuer­stabs (Eltern und Trainer) vor.

Auf ihre erste richtig große Turnierreise begaben sich Jette Berge, Nico Brückner und Phil-Louis Zeddel vom Badmintonverein Tröbitz nach Reichenberg. Viele unbekannte Gesichter sowie eine herausfordernde Konkurrenz fanden die Kinder samt ihres Betreuer­stabs (Eltern und Trainer) vor.

Während im U13 Bereich in allen drei Disziplinen (Einzel, Doppel, Mixed) auf Matten gespielt werden durfte, probierten sich die Jüngeren (U9, U10 U11) auf Parkett aus. Die Jungs schafften den Schritt aus der Gruppenphase in das Hauptfeld, mussten sich hier jedoch in ihrem jeweils besten Spiel des Turniers dem besseren Gegner geschlagen geben.

Phil-Louis Zeddel (U10) erreichte den Bereich der Plätze fünf bis acht und Nico Brückner (U11) Platz neun. Jette Berge erspielte sich in einer Sechser-Gruppe der Altersklasse U9 den dritten Platz. Ihr herausragendstes Spiel absolvierte sie gegen die Zweitplazierte. Tolle Ballwechsel auf dem „neuen“ großen Badmintonfeld und ein extrem knappes Ergebnis im dritten Satz – 9:11 – ließen die Betreuer bei winterlichen Temperaturen (minus sechs Grad und zehn Zentimeter Schnee außerhalb der Halle) schwitzen. Die Erkenntnis des Turniers aus Vereinssicht lautete: Hinter dem Horizont – oder besser Tellerrand – geht’s weiter. Und: Verloren hat man nur, wenn man nicht versucht, sein „Best of Badminton“ an diesem Tag zu spielen.