ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:49 Uhr

Leichtathletik
Marius Neuber mit Höchsttempo

Finsterwalde. Bei den Elbe-Elster-Titelkämpfen im Bahnlauf gab es Top-Leistungen. Von Marlies Homagk

Die Elbe-Elster-Kreismeisterschaft im Bahn-Lauf ging für den 15-jährigen Marius Neuber mit einer erfreulichen Hoffnung zu Ende. Seine Laufgeschwindigkeit von 16,97 km/h war höher als die vom mehrfachen Kreismeister Martin Mittelstädt (16,93 km/h). Zwar unterscheiden sich die Streckenlängen der beiden noch (5000 m/10 000 m), aber das Tempo ist schon mal da. Beide verbindet der Triathlon. Während Marius gegenwärtig hart für seinen Triathlon-Start bei den Deutschen Meisterschaften am 30. Juni in Grimma trainiert, hat Martin gleiches in seiner Jugenderinnerung als Ursprung für seine heutigen Lauferfolge im Hinterkopf.

Ebenfalls schön anzusehen war der Laufschritt von Till-Erik Balzer über 3000m mit einem Tempo von 14,48 km/h. Er trainiert als Leichtathlet beim ASC Grün-Weiß Finsterwalde.

Leider waren die Starterfelder der Jugend-Rennen deutlich kleiner als in den Vorjahren. Um so höher ist allerdings den wenigen Startern ihr Mut zu dieser Strapaze anzurechnen.

Die Ergebnisse auf den einzelnen Strecken im Überblick: 3000 m: Till-Erik Balzer (ASC Grün-Weiß) 12:27 min, Miriam Mittag (Zürchel) 13:18 min, Michel Morawietz (ASC Grün-Weiß) 15:48 min, Marlen Kniesche (Schönborn) 16:48 min,Wyatt Schmidt (SV Neptun 08) 18:19 min


5000 m: Marius Neuber (SV Neptun 08) 17:42 min, Kibrom Gimay (Finsterwalde) 20:50 min, Moritz Reichel (Hohenleipisch) 21:05, Vivian Mittag (ASC Grün-Weiß) 22:28 min, Tim Beigel (Finsterwalde) 22:52 min, Torben Modlich (SV Neptun 08)  23:02 min