ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:21 Uhr

Radsport
Finsterwalde empfängt Starter der Wasserträgertour

Henning Bommel bei den Cycling Days 2018.
Henning Bommel bei den Cycling Days 2018. FOTO: Frank Hammerschmidt
Finsterwalde. Am Sonntag, den 22.Juli erwarten die Finsterwalder Radsportler die Teilnehmer der Wasserträgertour mit Lokalmatador Henning Bommel auf der letzten Etappe einer Rundfahrt quer durch Deutschland. An diesem Tag erfolgt der Start in Dresden und endet in Berlin, mit Zwischenstation in Finsterwalde. Von Dieter Pätzold

Im Stadion werden die Teilnehmer zwischen 10.30 Uhr und 11 Uhr zu einer Versorgungspause erwartet. Zur Weiterfahrt Richtung Berlin können sich Radrennfahrer für eine bestimmte Strecke anschließen. Diese Rundfahrt ist kein Radrennen, soll aber Werbung für den Radsport und als Unterstützung für die Nachwuchs­entwicklung im Radsport dienen.

Bei den Deutschen Bahnmeisterschaften in Dudenhofen haben die Finsterwalder Radsportler groß aufgetrumpft.  Im Teamsprint Gold, im Sprint Platz vier – für Nik Schröter als jüngstem Männerstarter war es ein sehr erfolgreicher Auftritt bei den Titelkämpfen. Eine Verletzung verhinderte einen Start im Keirin, womit Schröter eine weitere mögliche gute Platzierung verpasste.

Silber in der Mannschaftsverfolgung und Silber im Zweiermannschaftsfahren gab es für Henning Bommel, gute Mittelplätze in der Einerverfolgung und im Punktefahren vervollständigten das gute Ergebnis.

Durch die krankheitsbedingten Ausfälle von Judith Krahl und Jasmin Cunert wurden weitere gute Platzierungen verhindert.