ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:58 Uhr

Motorsport
Crinitzer siegt mit Vorsprung

Dennis Schröter überzeugte beim Saisonstart in Tuchheim.
Dennis Schröter überzeugte beim Saisonstart in Tuchheim. FOTO: Matthias Heinke
Tucheim. Geländefahrer Dennis Schröter ist in der Deutschen Enduromeisterschaft ein Auftakt nach Maß gelungen. Von Matthias Heinke

Trotz der nicht ganz so einfachen Bodenverhältnisse aufgrund des vorherigen Dauerfrostes gewann der nationale Serienmeister der vergangenen Jahre in Tuchheim (Sachsen-Anhalt) sowohl die Gesamtwertung als auch in seiner angestammten Klasse Enduro 3 (Motorräder über 290 ccm Zweitakt und 475 ccm Viertakt). Und dies mit deutlichem Vorsprung. Im Championat distanzierte Schröter Andreas Beier aus Krumhermersdorf um rund 50 Sekunden, in der E3 Björn (Roduchelstorf) um rund 1:40 Minuten. „Es hat alles gepasst, alles war fahrbar. Mein Team hat wieder hervorragende Arbeit geleistet. Das war ein super Einstand in die Saison“, freute sich der 35-jährige Husqvarna-Pilot, der sich mit einem Infekt herumquälte.

Die Deutsche Meisterschaft macht nunmehr nach dem diesjährigen Wegfall des Traditionslaufes in Dahlen, der wegen der nachhaltigen Sturmschäden im Januar abgesagt werden musste, bis Anfang August (Burg bei Magdeburg) Pause. „Wie ich genau diese Zeit überbrücke, weiß ich noch nicht. Ich werde sicherlich einige Motocross-Wettkämpfe und einen Lauf zur Enduro-Meisterschaft bestreiten“, blickt der Crinitzer voraus.