Ehrenamtliches Engagement hält die Sportvereine am Leben: Ob Organisationstalent, die Übernahme von Trainerposten oder ein offenes Ohr: Ohne Freiwillige geht es nicht. Der Kreissportbund Elbe-Elster bittet daher zur Wahl. Dieses Jahr erstmals online.
Für Detlev Leissner, Vorsitzenden des Kreissportbundes, geht es dabei nicht nur um die Ehrung: „Der Hintergedanke war die Leute wieder aus dem Sessel herauszuholen. Viele Vereine haben in der Coronakrise Mitglieder verloren. Davon ist unser Gebiet gottseidank weitestgehend verschont geblieben. Aber sportliche Leistungen auszeichnen können wir nicht, also wollten wir diejenigen würdigen, die auch schon vor Corona mächtig viel getan und die Vereine am Leben erhalten haben.“

Elbe-Elster: Wahl des Ehrenamtlichen dieses Jahr erstmals online

Dafür sucht der Kreissportbund (KSB) erstmals den „Ehrenamtler des Jahres 2021". 22 Vorschläge sind von den Vereinen eingegangen. In einer internen Abstimmung einigte man sich auf sechs Personen, die für die Wahl nominiert wurden.
Erstmals wird das Stimmabgabe in diesem Jahr online durchgeführt. 600 gültige Stimmen wurden bereits registriert.
An der Abstimmung können sich alle Einwohner des Landkreises Elbe-Elster beteiligen. Zur Wahl stehen Kandidaten aus Breiten- und Nischensport: Die Palette reicht vom langjährigen Kegler über den aktiven Sportschützen und den Vereinsvorsitzenden bis hin zur engagierten Nachwuchstrainerin. Mit dabei sind auch ein Discgolf-Urgestein und ein Kampfsporttrainer. Wer abstimmen möchte, kann das jetzt noch bis zum 2. November 2021 unter www.ksb-ee.de tun. Benötigt wird lediglich eine E-Mail-Adresse.

Ehrenamt: Kanu-Weltmeister bei Auszeichnung zu Gast

Die drei ersten Platzierungen werden mit einem Geldpreis ausgezeichnet, der vom Hauptsponsor der Veranstaltung, dem Herzberger Unternehmer Gerd Rothaug (roga Unternehmungen), zur Verfügung gestellt wird.
Das Überreichen der Auszeichnungen findet am 15. November 2021 statt. Auf die zu ehrenden Teilnehmer wartet dabei eine besondere Überraschung: Ronald Rauhe, Olympia-Gold-Gewinner und Weltmeister im Kanurennsport nicht nur an der Veranstaltung teil. Er wird auch aus seinem Leben berichten und bei den Auszeichnungen der verdienten Ehrenamtler:innen mitwirken.