ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Sonnewalder haben die Alpen ordentlich zum Glühen gebracht

Höhepunkt in Sonnewalde: das Männerballett.
Höhepunkt in Sonnewalde: das Männerballett. FOTO: Torsten Pötzsch/top1
Sonnewalde. Samstagabend, 19.30 Uhr: Die Sonnewalder Närrinnen und Narren starteten in ihre 49. Torsten Pötzsch/top1

Saison. Unter dem Motto "Auf der Alm da gibt's koa Sünd" ließen sie die Alpen ordentlich glühen und die Kühe fliegen. Zwar war der Auftakt nicht ganz ausverkauft, der Stimmung tat dies aber keinen Abbruch. Die Kulisse im "Manhattan" war rustikal, wie es sich in einer vernünftigen Almhütte gehört und aus selbiger winkten Prinzessin Marlen Hille nebst Prinz Olaf Paul. Der Sonnewalder Karneval scheint eine Familienkiste zu sein. Kind und Kegel wirkten mit und selbst die Kleinsten, wie bei den kleinen Funken oder den "Frechen Früchtchen" durften auf die Bühne und zur Narrenzeit etwas länger aufbleiben.

Um Nachwuchs muss man sich nun wirklich keine Sorgen machen, jedenfalls nicht, wenn es um den RCC und sein "Sonnewaale - Gelle" geht. Da steuert man optimistisch auf ein halbes Jahrhundert Karneval im kommenden Jahr zu.

Als "Schmiermittel" zwischen den Nummern fungierten Peter "Pit" Freitag als "Sepp der Depp" und seine Mutter, gespielt von Carola Rose, die durch ihre Wandelbarkeit für besonders gute Stimmung sorgte.

Für Glanz und Glamour in der Hütte sorgte das Showballett, das liebevoll als "tolle Tussies" angekündigt wurde, und besonders bei den männlichen Gästen für große Augen sorgte. Doch auch die Frauenwelt wurde gut versorgt. Das Männerballett ist nicht nur eine feste Größe bei der Sitzung, es gehört mittlerweile zu den Höhepunkten. Choreografin Marika Bietzig aus Dabern hat den Männern wieder ein paar tolle Schritte beigebracht. Nicht nur auf der Bühne gaben die Akteure ihr Bestes, auch das Zusammenspiel hinter den Kulissen klappte reibungslos.

Insgesamt vier Sitzungen stehen auf dem Plan der Narren, dann wird die Hütte im Kulturhaus wieder abgerissen und nach dem Karneval ist vor dem Karneval.