Bereits in der 8. Spielminute lag dem Gastgeber der Torschrei auf den Lippen. Denny Stephan hatte von der Strafraumgrenze gefühlvoll abgezogen, traf aber nur das Lattenkreuz. Danach war erst einmal Schluss mit Tormöglichkeiten im Spiel. Beide Mannschaften egalisierten sich im Mittelfeld, und die Torleute hatten einen gemütlichen Nachmittag.
Bis zur 33. Minute, da war die Ruhe für den Wildauer Schlussmann vorbei. Daniel Gutsche ging auf der linken Seite bis zur Grundlinie und zog aus spitzem Winkel ab. Der Tormann riss zwar noch geistesgegenwärtig die Arme hoch, konnte den Ball aber nur noch abprallen lassen. Sascha Gutsche stand goldrichtig und vollendete zum 1:0.
Nur fünf Minuten später die Chance für Sonnewalde, das Ergebnis noch freundlicher zu gestalten. Nach einer Torwartrückgabe pfiff der Schiedsrichter indirekten Freistoß, aber die vielbeinige Abwehr der Gäste verhinderte Schlimmeres. In der 40. Minute dann der völlig überraschende Ausgleich. Die Sonnewalder ließen jedoch die Köpfe nicht hängen. In der letzten Spielminute der ersten Halbzeit gelang Marian Elsner die erneute Führung.
Die zweite Halbzeit begann mit einem Schreckmoment. Stefan Haubitz verletzte sich in einem Zweikampf so schwer, dass er nicht weiterspielen konnte. Der Gastgeber setzte dennoch weiter die Akzente im Spiel. Das Kurzpassspiel der Wildauer sah zwar gefällig aus, brachte aber vor dem Tor von Ralf Götze wenig Gefahr. Anders beim Gastgeber. Erst versuchte es Heiko Miersch mit einem Distanzschuss, der aber knapp vorbei strich. Schon in der nächsten Minute war Sascha Gutsche erfolgreicher. In halb rechter Position schoss er aus der Drehung ansatzlos zum 3:1 ein.
In der 70. Spielminute hatte er sogar die Spielentscheidung auf dem Fuß. Nach schöner Vorarbeit von Denny Stephan, stand er allein vor dem Gästeschlussmann, bekam den Ball aber nicht im Kasten unter. Kurz darauf versuchte es erneut Daniel Gutsche. Nach einem schönen Alleingang von der Mittellinie strich sein Ball denkbar knapp am langen Pfosten vorbei.
In der 76. Minute stand das Spiel auf der Kippe. Der Schiedsrichter hatte nach einem Foul im Strafraum auf Elfmeter für Wildau entschieden, und diese Chance ließen sich die Gäste natürlich nicht nehmen.
Bis zur 85. Minute mussten die Zuschauer zittern, dann erlöste Marian Elsner die Sonnewalder mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag. Denny Stephan hatte den Ball erkämpft, Marian schön in Szene gesetzt, und der vollendete eiskalt zum 4:2 Endstand. Der letzte Applaus gehörte dem Oldie auf dem Platz. Sigismund „Sicco“ Knoll kratzte in der 92. Spielminute für den bereits geschlagenen Tormann den Ball von der Linie.
T.: 1:0 Gutsche (33.), 1:1 Süßmuth (40.), 2:1 Elsner (45.), 3:1 Gutsche (56.), 3:2 Münn (76.), 4:2 Elsner (85.); S.: Schuschke (Annaburg), Lademann (Annaburg), Mießbach (Axien); Z.: 81