ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

Seenland-Planer arbeiten am Bergheider See

Senftenberg/Lichterfeld. Für den Bergheider See (Elbe-Elster) hat der Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg (LSB) die Projektentwicklung übernommen. Die Anrainer-Gemeinde Lichterfeld-Schacksdorf ist dem Verband beigetreten, um das Terrain zu Füßen des Besucherbergwerkes F 60 gezielt weiter für Touristen flott zu machen. KaWe

Baureife soll jetzt für die Basisinfrastruktur am See geschaffen werden - "vor allem für ein geordnetes Baden", betont Verbandsvorsteher Volker Mielchen. Das Wasser locke, an heißen Sommertagen werde es immer schwieriger, die wilden Badelustigen vom Sprung ins Nass abzuhalten. Auch am Wirtschaftswegenetz um den Bergheider See wird laut Seenland-Verband konzentriert gearbeitet.