Mal den Lauf, bei dem Läufer aus Vereinen und Freizeitsportler mit Schnelligkeit und Ausdauer die Strecke schaffen wollen.

Neben den altbewährten Laufstrecken über fünf und elf Kilometer durch die Grödener Berge können sich auch junge Läufer auf einem zwei Kilometer langen Schnupper-Kursus beweisen. Am besten mit den Eltern gemeinsam zu laufen raten die Organisatoren den Jüngsten. Die Grödener Veranstalter des Werner-Seelenbinder-Laufes hoffen auch in diesem Jahr auf viele Starter. Auch die Liebhaber des Nordic-Walking-Sports, die auf der fünf Kilometer langen Strecke antreten werden, sind willkommen.

Der erste Start erfolgt gegen 10 Uhr beim Volkslauf auf der Fünf-Kilometer-Distanz. Etwas später gehen dann nacheinander die Läufer der anderen Strecken auf ihren Rundkursus.

Folgende Gebühren für die Teilnahme am Lauf sind zu entrichten: vier Euro für die elf Kilometer lange Strecke, Teilnehmer unter 18 Jahren zahlen 1,50 Euro und zwei Euro für die fünf Kilometer lange Strecke, Starter ab Geburtsjahr 1993 und jünger zahlen einen Euro. Nordic-Walking-Starter müssen sich nicht anmelden und entrichten auch keine Startgebühr.

Kurzfristige Anmeldungen sind noch am Lauftag bis 9.30 Uhr möglich. Dafür wird allerdings ein Aufschlag auf die Startgebühr erhoben, teilt der Veranstalter mit.