ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:05 Uhr

Schusters Fabrik brannte völlig ab

9. Juni 1905. Am 1. Pfingstfeiertag morgens um fünf Uhr wurden die Finsterwalder durch die Feuerglocke geweckt. Einsatzort war die hinter dem Stadtpark gelegene Scheune des Ofenfabrikanten Paul Schuster.

Sie wurde genauso wie die dort gelagerten Holzvorräte des Tischlermeisters Hartnick ein Raub der Flammen. Die nebenstehenden Scheunen konnten durch die Wehr gerettet werden. (we)