| 02:38 Uhr

Schönheit der Kirchen und viele Klangfarben der Orgeln

Doberlug-Kirchhain. Die Kirche muss im Dorf bleiben. Dieses Sprichwort hat dazu geführt, dass Christen und Nichtchristen sich in Fördervereinen ihrer Orte organisiert haben, um dafür zu sorgen, dass das hohe Kulturgut Dorf- oder Stadtkirche erhalten bleibt. pm/leh

Die positiven Ergebnisse ehrenamtlichen Engagements zum Erhalt unserer Kirchen sind landauf, landab unübersehbar. Das trifft auch für die Gotteshäuser des Pfarrsprengels Klosterkirchengemeinden zu. Mit einem Orgelwandelkonzert zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag können bei einer Konzertreise die Schönheit der Kirchen, ihre wertvolle Ausstattung und die vielen Klangfarben ihrer Orgeln neu entdeckt werden. Auch Schwachpunkte sollen dokumentiert werden, die es abzustellen gilt. Kantor Johannes Leonardy, jetzt an der Paul-Gerhardt-Kirche Lübben, wird die Orgelkonzerte spielen. Er war einige Jahre Kantor von Doberlug-Kirchhain.

Vor den Musiken wird herzlich zu Kirchen- und Orgelführungen geladen.

Das Orgelwandelkonzert beginnt in der Kirche zu Friedersdorf um 13 Uhr. Diese Orgel ist ein Kleinod. Orgelprospekt und Spieltisch sind Zeugnisse der Orgelbaukunst des 18. Jahrhunderts. Ihre Stimmen hat sie in den 70er-Jahren des vorigen Jahrhunderts als Neubau erhalten. Die nächste Musik findet um 14 Uhr in der Kirche zu Rückersdorf statt. Die historische Orgel dieser Kirche bedarf der dringenden Restaurierung. Kantor Leonardy wird hier auch Musik für Harmonium erklingen lassen. Um 15 Uhr beginnt die Orgelvesper in der Kirche zu Lindena. Der berühmte preußische Orgelbauer Wilhelm Sauer errichtete die Lindenaer Orgel 1878. Es handelt sich dabei wie bei der Orgel in der Klosterkirche von Doberlug um ein Frühwerk des Meisters mit seinen typischen romantischen Stimmen. Nach der Musik hält die Kirchengemeinde eine Kaffeetafel mit Kuchen bereit.

Das Abschlusskonzert der kleinen Orgelreise, die wiederum Haltepunkt der Kulturreise von Sparkassenstiftung und Landkreis ist, findet dann in der Klosterkirche Doberlug statt. Beginn ist um 17 Uhr. Bitte den Parkplatz hinter dem Schlossareal nutzen.

Nach dem Konzert in Doberlug werden Getränke und Grillwurst gereicht. Der Erlös an Spenden ist für den Orgelerhalt der einzelnen Gemeinden bestimmt.

Wer von einer Station zur anderen mitfahren möchte, wird gebeten, sich im Pfarramt Doberlug unter Telefon 035322 2982 anzumelden.