ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:35 Uhr

Polizeimeldung
Schlägereien in der Asylbewerberunterkunft

Doberlug-Kirchhain. In der Asylbewerberunterkunft in Doberlug-Kirchhain ist es in den zurückliegenden Stunden zu mehreren handfesten Auseinandersetzungen gekommen.

Da dort ein 21-Jähriger einen 41-jährigen Wachschutzmitarbeiter angegriffen und verletzt hatte, ist die Polizei am Samstagabend in die Asylbewerberunterkunft an der Torgauer Straße in Doberlug-Kirchhain gerufen worden. „Der Geschädigte lehnte eine ärztliche Versorgung ab, der Marokkaner wurde in Polizeigewahrsam genommen“, teilt Polizeisprecher Ralph Meier mit.

Kurz nach Mitternacht am Montag musste die Polizei erneut in die Asylbewerberunterkunft ausrücken, da es dort zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen vier Asylsuchenden und Wachschutzmitarbeitern kam. Vorausgegangen war eine Ruhestörung, die durch den Sicherheitsdienst unterbunden werden sollte. Dies missfiel den Männern aus dem Sudan, woraufhin sie das Personal angriffen und verletzten. Der Rettungsdienst kam ebenfalls zum Einsatz. Nachdem sich die Lage beruhigt hatte, wurden die vier Männer im Alter von 20, 21, 24 und 25 Jahren zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam gebracht. Bei der Durchsuchung des 21-jährigen Tatverdächtigen wurden weiterhin diverse Päckchen mit Betäubungsmitteln, vermutlich Cannabis, aufgefunden und sichergestellt.

(pm/blu)