ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:00 Uhr

Vortrag in Finsterwalde
Scharbe, Schramm und Zimmermann

Der Altaraufsatz des Finsterwalder Kunsttischlers Abraham Jäger in der Dorfkirche Trebbus.
Der Altaraufsatz des Finsterwalder Kunsttischlers Abraham Jäger in der Dorfkirche Trebbus. FOTO: Sänger- und Kaufmannsmuseum Fins
Finsterwalde. Vortrag im Sänger- und Kaufmannsmuseum Finsterwalde.

Die Gemälde an den barocken Altaraufsätzen des Finsterwalders Kunsttischlers Abraham Jäger stehen im Zentrum des Vortrags von Rudolf Bönisch am Dienstag, 24. April, um 18 Uhr, im Sänger- und Kaufmannsmuseum Finsterwalde (Lange Straße 6/8).

Der ausgewiesene Orgelexperte und Kunsthistoriker wird anhand zahlreicher Beispiele aus der unmittelbaren Region über das Leben und Werk Jägers und über die auf seinen Altären verwendeten Bilder sprechen. Die von Jäger geschaffenen Kunstwerke sind noch heute in den Kirchen von Nehesdorf, Massen oder Luckau zu bewundern.

Die Altargemälde, Darstellungen des letzten Abendmahles, der Kreuzigung oder Auferstehung stammen vielfach von den Niederlausitzer Malern Michael Scharbe oder Christian Zimmermann. Wie damals üblich, haben die Künstler auf Malvorlagen zurückgegriffen, die Rudolf Bönisch in detektivischer Recherchearbeit identifizieren konnte und präsentieren wird. Außerdem stellt er die Arbeitsweise der Maler wie auch des Kunsttischlers und Bildhauers Abraham Jäger mithilfe vieler Bilder anschaulich dar.

Eintritt: 4 Euro, ermäßig 2 Euro. Kartenreservierung unter 03531 30783

(pm/blu)