ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:18 Uhr

Finsterwalde
Sängerstadt-Marketingverein mit Volldampf in die Saison

Noch genau 150 Tage: Das Sängerfest in Finsterwalde soll in diesem Sommer, 24. bis 26. August, in diesem Jahr wieder DER Besuchermagnet für die Sängerstadtregion werden.
Noch genau 150 Tage: Das Sängerfest in Finsterwalde soll in diesem Sommer, 24. bis 26. August, in diesem Jahr wieder DER Besuchermagnet für die Sängerstadtregion werden. FOTO: Heike Lehmann
Finsterwalde. Dieses Jahr soll neue Wort-Bild-Marke erarbeitet werden. Von Gabriela Böttcher

Mit fünf neuen Mitgliedern startet der Sängerstadt-Marketingverein in die neue Saison. Dabei stärken die SDF Event und Medientechnik GmbH aus Massen und der Profi-Baumarkt den angestrebten Kurs, mehr Unternehmen ins Boot zu holen. Veit Klaue vom Verein: „Je mehr wir in die Breite kommen und auch über die Unternehmen erfahren, was die Menschen mit der Region verbindet, was sie erwarten, desto besser kann der Verein in der Region wirken.“ Schließlich agiere man nicht zum Selbstzweck, sondern wolle Gäste locken und für Einheimische dazu beitragen, dass sie gern hier leben. Unternehmen wie Kjellberg, Galfa und die Wohnungsgenossenschaft Finsterwalde stünden dabei noch auf der Wunschliste ganz oben.

Mit Stefanie Stehler und Alexander Piske gebe es auch zwei neue Personen als Mitglieder. Die Anzahl der Mitglieder des im Jahr 2000 gegründeten Vereins ist auf 55 angestiegen. „Irgendwann wollen wir die 100 erreichen und dafür keine weiteren 18 Jahre benötigen“, sagt Veit Klaue.

In der jüngsten Mitgliederversammlung wurden die Ziele für 2018 abgesteckt. Auf der Grundalge des beschlossenen touristischen Leitbildes für die Sängerstadtregion ehe es nun an die Umsetzung der darin festgeschriebenen Ziele. Mit Volldampf geht es an die Erarbeitung eines einheitlichen touristischen Auftrittes beziehungsweise Erscheinungsbildes, in der Fachsprache als Corporate Design bekannt. „Den größten Teil wollen wir selbst entwickeln. Im Sommer soll die neue Wort-Bild-Marke stehen. In der gegenwärtigen ,I love Fiwa -  Für Finsterwalde Sängerstadt-Marketingverein‘ fühlen sich nicht alle vertreten“, erklärt Veit Klaue den Hintergrund. Allgemein anerkannte, verbindende Schwerpunkte in der Sängerstadtregion sind die Sängertradition, Kultur und Natur. „Im April wird es die erste Spinnstunde dazu geben. Im November wollen wir  bei der Jahreshauptversammlung des Vereins den neuen Auftritt beschließen“, blickt Veit Klaue voraus.

Gut angenommen wird das neu entwickelte wöchentliche Informationsblatt mit einer Übersicht  über Veranstaltungshöhepunkte in der Sängerstadtregion. Es geht vom Start weg an mehr als 150 Adressen. Jeder, der in den Verteiler aufgenommen werden möchte, kann sich beim Verein beziehungsweise in dessen Tourist-Info am Finsterwalder Markt melden. Dies trifft auf all jene zu, die ihre Veranstaltungsangebote in dem Info-Blatt platzieren möchten.

Alle Anstrengungen seien darauf gerichtet, Kultur und Tourismus so miteinander zu verknüpfen, dass Kultur-Tourismus daraus wird, unterstreicht Veit Klaue. Diesem Ziel trage auch eine Zusammenlegung der Beratungen der Arbeitsgruppen Kultur und Tourismus in der jeweils zweiten Hälfte des Jahres Rechnung, um für das folgende Jahr Höhepunkte in engerer Abstimmung vorbereiten zu können.

Mit durchschnittlich 61 Besuchern pro Tag im Jahr 2017 kann die Tourist-Information am Finsterwalder Markt auf eine erfreuliche Frequenz verweisen. Im Dezember waren es gar im Schnitt 115 Besucher. In diesem Jahr rechne man - mit einer Spitze zum Sängerfest – mit einer erneut hohen Resonanz unter Gästen und Einheimischen. Neue Produkte wie der frisch aufgelegte Radtouren-Flyer für die Sängerstadtregion und der Reise-Kompass für das Elbe-Elster-Land fungieren als Lockmittel für einen Besuch.