Die Inschrift der neuen Glocke heißt "Ehre sei Gott in der Höhe. Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen".

Die am 5. Februar in Lauchhammer neu gegossene Glocke hatte ihren Bestimmungsort am 11. März erreicht. "Viele haben ihre Stimme zum Osterfest schon einmal vernehmen können", erinnern Gemeindekirchenrat Corinna Hennig und Gemeindehelferin Doreen Brauer. Musikalisch ausgestaltet wird der Gottesdienst am Samstag von den Sängerinnen und Sängern der Kantorei Doberlug und des Friedersdorfer Kirchenchores. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es die Möglichkeit zu einer Tasse Kaffee und sicher auch guten Gesprächen.

Die neue Glocke ersetzt eine Stahlglocke, die wiederum als Ersatz für eine im Krieg abgelieferte Bronzeglocke angeschafft worden war. Durch den Einbau einer Läuteanlage wird das Tagesgeläut in Zukunft wieder im Dorf zu hören sein und den Tageslauf der Menschen begleiten. Auch wenn nun ein wichtiger Schritt abgeschlossen ist, warten auf die Kirchengemeinde noch weitere, größere Aufgaben, um das Kirchengebäude zu erhalten: Ein großes Ziel ist die Restaurierung des Innenraumes. "Die Kirchengemeinde ist dankbar für jegliches Engagement, das uns der Verwirklichung diesen Vorhabens näherbringt", so Corinna Hennig.

Samstag, 14. Mai, 14 Uhr, Kirche Rückersdorf.