ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:52 Uhr

Tipp fürs Wochenende
Romeo und Julia im Logenhaus

„Es war die Lerche“ – ein Possenspiel von Ephraim Kishon in der Inszenierung des Kufa Kleintheaters „einmaldiewoche“ – ist am Samstag im Finsterwalder Logenhaus zu erleben.
„Es war die Lerche“ – ein Possenspiel von Ephraim Kishon in der Inszenierung des Kufa Kleintheaters „einmaldiewoche“ – ist am Samstag im Finsterwalder Logenhaus zu erleben. FOTO: Agentur
Finsterwalde. Moderner Streit bei den Montagues kommt auf die Theaterbühne.

„Es war die Lerche“ – ein Possenspiel von Ephraim Kishon in der Inszenierung des Kufa Kleintheaters „einmaldiewoche“ ist am Samstag, 10. November, um 19.30 Uhr im Logenhaus Finsterwalde zu erleben.

Zuerst die gute Nachricht: Romeo und Julia sind nicht gestorben!
Nun die schlechte: Sie sind verheiratet. Bei den Montagues hängt der Haussegen nach über 30 Ehejahren schief. Das Megaliebespaar der Weltliteratur ist geplagt von ständigen Geldsorgen und einer tief in der Pubertätskrise steckenden Tochter. Und auch im Ehebett herrscht Flaute. Kein Wunder, dass William Shakespeare sich aus dem Grab bemühen muss, um zu retten, was zu retten ist.

Tickets für 17 Euro gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information, Rathaus, Markt 1, Finsterwalde sowie unter Tel. 03531 2306

(pm/leh)