| 17:04 Uhr

Reformationsfest in Finsterwalde
Lutherfest mit Gesang

Fiebern mit Martin Luther dem Reformationsfest in Finsterwalde entgegen: Janine Kauk, Stephan Täubert und Pfarrer Markus Herrbruck.
Fiebern mit Martin Luther dem Reformationsfest in Finsterwalde entgegen: Janine Kauk, Stephan Täubert und Pfarrer Markus Herrbruck. FOTO: Jürgen Weser / Weser Jürgen
Finsterwalde. Die Sängerstadt Finsterwalde schlägt zum Reformationsfest einen zeitlichen Bogen von 15.17 bis 20.17 Uhr – natürlich mit viel Gesang. Von Heike Lehmann

Zum 500. Jahrestag der Reformation gibt es in Finsterwalde ein ganzes Füllhorn an Höhepunkten. Dabei geht es Schlag auf Schlag – symbolisch hangelt man sich die Jahrhunderte entlang mit Theaterspiel, Chorgesang, Einweihung einer Open-air-Ausstellung, Führungen, Konzerten, Pop-Oratorium und schließlich dem finalen festlichen Glockengeläut.

Auf dem Markt werden Chöre der Stadt pünktlich um 15.17 Uhr Reformationslieder anstimmen. Der  Männerchor Einigkeit, der Frauenchor Finsterwalde, die Kantorei Finsterwalde, der Gemischte Polizeichor Finsterwalde und der Volkschor Massen bilden an diesem Tag den Projektchor mit mehr als hundert Sängerinnen und Sängern. Einstudiert wurden drei gemeinsame Lieder. Der Frauenchor und der Männerchor werden jeweils noch ein separates Lied beisteuern. Schüler des Sängerstadt-Gymansiums spielen Szenen zum Thema „Luther bei Tisch“.

16.17 Uhr wird der neue Stelenweg eingeweiht. Mit Texten, die Bezug nehmen auf die Reformation und deren Auswirkungen, werden markante Punkte in der Stadt ausgewiesen. Die Rahmen von Schmiedemeister Körner stehen bereits, die Texttafeln werden am Reformationstag montiert. Im Archegarten wird ein Luther-Baum gepflanzt.

17.17 Uhr führt Olaf Weber im Sänger- und Kaufmannsmuseum in der Langen Straße ein letztes Mal durch die Ausstellung zur Geschichte der evangelischen Kantoreien.

18.17 Uhr ist die Stunde für den Musizierkreis Laudate. Zu hören sind die exzellenten Musiker im Foyer des Gemeindehauses.

19.17 Uhr präsentieren die Trinity-Gospels Auszüge aus dem Pop-Oratorium „Luther“ in der Trinitatiskirche. Die Leitung haben Kreiskantor Andereas Jaeger und Kirchenmusikerin Claudia Jaeger.

Und schließlich 20.17 Uhr: Glockengeläut und Segen.

Die Organisatoren von der evangelischen Kirchengemeinde um Pfarrer Markus Herrbruck freuen sich auf viele Besucher. Janine Kauk hält einen letzten Sonderstempel für den Luther-Pass bereit und Stephan Täubert von der Bäckerei Bubner leckere Luther-Burger.