ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:29 Uhr

Fahrturnier in Sonnewalde
Rasante Rennen mit Pferden in 50 Gespannen

Die Vorbereitungen für das Fahrturnier in Sonnewalde laufen auf Hochtouren. Stephan Richter, hier  mit Tochter Alina, gehört zum Organisationsteam. Die Vierjährige reitet auch schon auf dem Pony. So wird im Reit- und Fahrverein Sonnewalde der Nachwuchs herangebildet.
Die Vorbereitungen für das Fahrturnier in Sonnewalde laufen auf Hochtouren. Stephan Richter, hier mit Tochter Alina, gehört zum Organisationsteam. Die Vierjährige reitet auch schon auf dem Pony. So wird im Reit- und Fahrverein Sonnewalde der Nachwuchs herangebildet. FOTO: LR / Gabi Böttcher
Sonnewalde. Sonnewalde hat unter Freunden des Pferdesports einen anerkannt guten Ruf. Im vorigen Jahr fand hier das Vierspänner Championat Mitteldeutschlands statt. Am ersten September-Wochenende wird in diesem Jahr die Brandenburger Landesmeisterschaft der Jugend bei den Zweispännern mit Ponys ausgetragen. Von Gabi Böttcher

Das Vereinsareal an der Landstraße in Richtung Brenitz erwartet am Wochenende vom 31. August bis 2. September wieder eine große Familie der Fahrsportler. Denn neben den sechs Gespannen, die voraussichtlich um den Brandenburger Landesmeistertitel der Jugend bei den Zweispännern mit Ponys kämpfen, sind in weiteren Wettbewerben auch Einspänner, Zwei- und Vierspänner in insgesamt fünf Prüfungen zu erleben. Sowohl Großpferde als auch Ponys setzen die Gefährte in Bewegung und haben zudem für den Laien waghalsige Manöver zu absolvieren. Besonders eindrucksvoll sind dabei immer wieder die Vierspänner. Stephan Richter vom Vorstand des Reit- und Fahrvereins Sonnewalde benennt, woraus sich die besondere Würze dieser Disziplin geradezu zwangsläufig ergibt: „Da treffen fünf Charaktere aufeinander, die es zusammenzubringen gilt.“ Ein Fahrer und vier Pferde sind gemeint, die gemeinsam einen Hindernisparcours zu bewältigen haben. Man stelle sich vor, dass über die Spurbreite der Kutsche hinaus nur weitere insgesamt 20 Zentimeter Luft zu den jeweils zwei Kegeln bleiben, die möglichst schnell zu durchfahren sind. Während das für Fahrer und Pferde eine äußerst anstrengende Angelegenheit ist, kann sich der Zuschauer vor allem auf einen rasanten Augenschmaus freuen. Von der Jugend bis zu den Erwachsenen, vom Amateur bis zu den Profis unter den Amateuren – denen, die in den mittelschweren Prüfungen antreten – , von der Dressur bis zu den Geländeprüfungen im angrenzenden Waldstück mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden von vier bis sechs Hindernissen reicht die Programmpalette. Pferdeliebhaber und Freunde des Fahrsports dürften von Freitagmittag bis Sonntagnachmittag auf ihre Kosten kommen.

Und auch wenn mit etwa 50 Gespannen an drei Tagen nicht ganz an die Glanzzeiten mit 70 Gespannen angeknüpft werden kann, sieht Stephan Richter – mit seinen 29 Jahren die Jugend im Vorstand des Vereins vertretend – optimistisch nach vorn. Aus gutem Grund haben die Sonnewalder für das Meisterschaftswochenende einen Jugend-Stilpreis ausgeschrieben. Er soll demjenigen Fahrer unter 25 Jahren überreicht werden, der mit seinem Gespann sowohl am schnellsten und elegantesten – als auch die Pferde schonend – ins Ziel kommt.

Selbst an den Start zu gehen, dafür bleibt Stephan Richter als Teil des Sonnewalder Organisationsteams diesmal keine Zeit. Auch seien seine zwei Pferde noch zu jung für den Fahrsport. Bei den Vierspännern wird Steve Jauer für den gastgebenden Verein antreten, bei den Einspännern mit dem Großpferd André Forberg und außerhalb der Brandenburger Jugend-Meisterschaft Axel Jauer bei den Ponys.

Als Gastgeber haben die Sonnewalder um ihren Vereinsvorsitzenden Felix Freitag einen ausgezeichneten Ruf zu verteidigen. Von den 70 Mitgliedern wird am Turnierwochenende jede helfende Hand benötigt, auch Freunde der Mitglieder packen mit zu. „Fahrsport ist ein Sport unter Freunden“, sagt der 29-Jährige, der das von Kindesbeinen an von seinem Vater, dem viel zu früh verstorbenen langjährigen Vereinsvorsitzenden Rainer Richter, vorgelebt bekam. So verspricht der Samstagabend nach den Siegerehrungen zu einem Familienfest zu werden, bei dem Gäste ausdrücklich willkommen sind. Ein Auftritt des Karnevalsvereins Sonnewalde und der sich anschließende Tanzabend bieten die Gewähr, dass es kurzweilig zugehen dürfte.

Fahrturnier des Reit- und Fahrvereins Sonnewalde am Freitag, 31.August,13 bis 18 Uhr, Samstag, 1. September, 8 Uhr bis open End und Sonntag, 2. September, 10 bis 16 Uhr.
Ort: Reitplatz Sonnewalde.