| 02:39 Uhr

Rappelvoller Saal bei 15. Finsterwalder Angelbörse

Finsterwalde. Mit einem neuen Ausstellerrekord wird die 15. Finsterwalder Angelbörse über die Bühne gehen. dbe

25 Anbieter aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin und aus Brandenburg haben sich für Sonntag, den 5. März, angemeldet. "Der Saal in der ,Erholung' wird rappelvoll sein. Aus Platzgründen konnten wir leider nicht alle Anbieter berücksichtigen", bedauert Klaus Haupt.

Das Besondere dieser Börse: Ausschließlich Angler und keine Händler sind für die Teilnahme zugelassen. "Dadurch können Besucher nicht nur Schnäppchen bei Ruten und Rollen, bei Haken und Ködern, bei Schnüren und vielen anderen Utensilien sowie bei aktueller oder alter Fachliteratur machen, bei der Angelbörse wird auch tüchtig gefachsimpelt", weiß Klaus Haupt von den vorangegangenen Veranstaltungen.

Für den leidenschaftlichen Petrijünger, der seit Jahrzehnten Mitglied im Anglerverband ist, ist es die letzte Angelbörse, die er organisiert. "Doch danach geht es weiter", kündigt der 79-Jährige schon mal an, der die Organisation der Traditionsveranstaltung, die jährlich Hunderte Besucher anlockt, in jüngere Hände geben wird.

Die 15. Angelbörse findet am 5. März von 10 bis 15 Uhr im Saal der Gaststätte "Zur Erholung", Finsterwalde, Rosa-Luxemburg-Straße 77, statt.