ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 05:56 Uhr

Ausflugstipp für die ganze Familie
Kinderreise entführt am Samstag in eine andere Welt

 Mönch Thay Phap Nhat und die Nonne Schwester Tinh Hanh, mit bürgerlichem Namen Vanessa Ziercke, beim Meditieren in der ehemaligen Scheune des früheren Bauernhofes.
Mönch Thay Phap Nhat und die Nonne Schwester Tinh Hanh, mit bürgerlichem Namen Vanessa Ziercke, beim Meditieren in der ehemaligen Scheune des früheren Bauernhofes. FOTO: Dieter Babbe
Finsterwalde. Die Kreisverkehrswacht Elbe-Elster lädt zu einer Familienradtour zu einem friedlichen Ort im Finsterwalder Ortsteil Pechhütte ein. Von Dieter Babbe

Zu einer recht kurzen, aber interessanten Familienradtour in eine andere, nur vier Kilometer entfernte Kultur lädt die Kreisverkehrswacht Elbe-Elster am Samstag ein. Um 10 Uhr ist Start an den Nehesdorfer Mühlsteinen, die Tour führt von dort aus in Richtung Süden in den dörflichen Ortsteil Pechhütte. Hier wird zunächst das kleine Feuerwehrgerätehaus angesteuert, wo Zugführer Steffen Zoch die Kinder zu einer Spritzfahrt mit dem Feuerwehrauto einlädt.

Bevor es anschließend zu einem ganz besonderen, einen in Deutschland derart einmaligen Ort geht: in ein buddhistisches Nonnenkloster - wo Schwester Tinh Hanh lebt. Die erst 28-jährige Nonne,  die in Hamburg geboren ist und mit bürgerlichen Namen Vanessa Ziercke heißt, wird zusammen mit vietnamesischen Klosterbewohnern den früheren Bauernhof, das älteste  Gebäude im Dorf, vorstellen, ein leckeres vegetarisches Essen zubereiten und die Kinder zu Spielen und die Erwachsenen zur Meditation einladen. Seit dem Jahre 2017 gibt es das Meditationszentrum „Dharma-Lichtung“ in Pechhütte,  „ein Ort des Friedens, der Harmonie und der Stille, eine Insel, die Menschen aller soziokulturellen Hintergründe und Glaubensrichtungen aufsuchen können, um zu sich selber zurückzukehren und ihr Leben im gegenwärtigen Moment zu genießen“, wie der Hausherr, Mönch Thay Phap Nhat, erklärt. Für alle Angebote im Kloster verlangen Mönch und Nonne von den Besuchern grundsätzlich kein Geld, es wird lediglich um eine Spende gebeten.

Wer möchte, kann am Nachmittag mit seinen Kindern das Dorffest in Pechhütte besuchen, das um 15 Uhr mit einem vielfältigen Programm für Jung und Alt auf dem Dorfplatz beginnt. Um 16 Uhr werden die Steppkes eine spannende Piratenshow erleben, in Pechhütte gibt es auch einen der schönsten  Spielplätze der Region – und für die Erwachsenen ein Napoleon-Denkmal zu besichtigen.

Zur Radtour sind insbesondere Familien mit Kindern, die bereits allein mit dem Fahrrad (aber im öffentlichen Straßenverkehr besser nur in Begleitung) fahren können, aber natürlich auch größere Kinder und Erwachsene eingeladen. Grundsatz: Die kleinsten Kinder bestimmen das Fahrtempo.

Samstag, 10. August, 10 Uhr, Treff: Nehesdorfer Mühlsteine