ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:04 Uhr

Schilderstreich
Preußeneiche und Sachsenlinde beraubt

Dieses Schild für die Preußeneiche und Sachsenlinde in Doberlug-Kirchhain wurde geklaut
Dieses Schild für die Preußeneiche und Sachsenlinde in Doberlug-Kirchhain wurde geklaut FOTO: Torsten Bieler
Doberlug-Kirchhain. Symbolträchtige Idee aus dem Jahr der Landesausstellung fand jetzt offenbar „Liebhaber“.

Revierförster Torsten Bieler hat dieser Tage seinen Augen nicht getraut. Am Rande des Naturschutzgebietes Buchwald und vom Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft haben offenbar die Diebe zugeschlagen.

2014, im Jahr der 1. Brandenburgischen Landesausstellung in Doberlug-Kirchhain, wurden unweit vom Schloss Doberlug zwei Bäume gepflanzt. Eine Idee der Landeswald­oberförsterei. Passend zum Thema der Ausstellung „Preußen und Sachsen. Szenen einer Nachbarschaft“ wurden zwei Bäume gepflanzt – eine Stileiche und eine Winterlinde. Ein später an einem Findling angebrachtes Schild aus Edelstahl wies diese beiden Bäume symbolträchtig und in friedlicher Nachbarschaft als Preußeneiche und Sachsenlinde aus. Dieses Schild fehlt seit einigen Tagen.

Der Findling, an dem das Schild angebracht war.
Der Findling, an dem das Schild angebracht war. FOTO: Torsten Bieler

Die Bäume übrigens wurden vor vier Jahren von Besuchern der 4. Gewerbeschau Handwerk & Dienstleistung in der Stadt finanziert. Die Landeswaldoberförsterei hatte interaktive Angebote unterbreitet, bei denen die Besucher einen Euro zahlten.

(leh)