Am Freitag, 1. Mai, um 18 Uhr kann die ganze Welt das erste Online-Konzert junger Nachwuchsmusiker aus dem Elbe-Elster-Kreis unter dem Motto „Die Musik darf nie verstummen“ erleben. Die Kreativität von Pädagogen und Schülern der Kreismusikschule Gebrüder Graun in Zeiten der Coronakrise macht dies möglich.

Ziel des Unterrichts an der Kreismusikschule ist eine Aufführung

„Unterrichtet wird an unserer Musikschule egal ob im klassischen Präsenzunterricht oder digital über soziale Medien, immer mit dem Ziel einer Aufführung“, sagt Musikschulleiter Chris Poller. Weiter sagt er: „Live ist das aber derzeit wegen der Corona-Einschränkungen nicht möglich, um so lobenswerter ist die Initiative unseres Streicherfachbereichsleiters Nassib Ahmadieh.“

Ahmadieh habe ein Online-Konzert mit Schülern der Klavier- und Celloklassen organisiert. Konkret heißt das: In häuslicher Konzert­atmosphäre haben sich die Schüler, inklusive das Celloquartett, mit dem Smartphone selbst gefilmt. Die einzelnen Filmchen hat Nassib Ahmadieh koordiniert und zusammengeschnitten.

23 Minuten beste Musik von der Kreismusikschule mitten ins Wohnzimmer

In einem eigens für die Kreismusikschule Gebrüder Graun angelegten Videokanal wird das etwa 23-minütige Konzert am Freitag ab 18 Uhr online gehen und kann von jedermann verfolgt werden. Zu hören sein werden das Celloquartett, Anna-Charlotte Müller, Leonhard Winzer sowie Jette und Fabian Jentzsch. Der Eintritt ist natürlich frei.

Mit einem Trailer macht die Musikschule dafür kurzfristig Werbung.

Youtube

Bisher habe man für dieses Projekt „uneingeschränkt positives Feedback“ bekommen, freut sich Poller. An der Kreismusikschule werden momentan Online-Angebote unterbreitet, wo es möglich ist, und Unterrichtsräume mit den notwendigen Schutzmaßnahmen vorbereitet, dass „wir jederzeit bereit sind, wieder zu unterrichten, wenn es gestattet sein wird“, so Poller. Für ihn sei eine „Mischung aus Präsenzunterricht und Online-Sprechstunden auch künftig Bestandteil einer modernen Flächen-Musikschule – unabhängig von Krisenzeiten.“

Nassib Ahmadieh wünscht sich, dass die Musikschule über ihren Kanal dann wöchentlich etwas anbietet. „Mal sehen, ob wir das hinkriegen“, sagt er.