ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:12 Uhr

Rock am Schloss
Pop-Klassiker mit Hot Chocolate und ELO-Sound

Rock am Schloss in Doberlug-Kirchhain FOTO: Heike Lehmann
Doberlug-KIrchhain. Rock am Schloss Doberlug ist zurück! Nach einer Pause im vergangenen Jahr gab es am Samstag auf der Doberluger Schlosswiese die 5. Auflage mit vielen Welthits, Pop-Klassikern und einem bestens gelaunten Publikum. Von Heike Lehmann

Der laue Sommerabend verwandelt sich am Samstag in eine immer noch laue Sommernacht, als Moderator Torsten Hannemann die zweite Band des Abends ankündigt: Hot Chocolate. „Everyone’s a winner, baby“ – das geht ins Ohr, das weckt Erinnerungen.

Die 5. Auflage von Rock am Schloss hat Hunderte Musikfreunde nach Doberlug-Kirchhain gelockt. Sie kommen aus ganz Südbrandenburg. Viele kaufen noch an der Abendkasse ihre Tickets, sehr zur Freude des Veranstalters, der Stadt Doberlug-Kirchhain. Viele haben eine Aktie am Gelingen des Open-Air-Konzerts. Auch 52 ehrenamtliche Helfer von den freiwilligen Feuerwehren der Stadt und aus nahezu all ihren Ortsteilen sowie vom Deutschen Roten Kreuz. „Wir kümmern uns wieder um die Parkplätze, die Beleuchtung mit Einbruch der Dunkelheit und natürlich um den Brandschutz und die medizinische Sicherstellung“, sagt Einsatzleiter und Stadtbrandmeister René Wunderlich.

Schon die Haystackers sorgen als Opener für beste Stimmung. Bei den Pop-Klassikern von Hot Chocolate werden die Handys in die Höhe gereckt, um die Lieblingssongs aufzunehmen. Die ersten Besucher tanzen und liegen sich in den Armen.

Hot Chocolate waren über drei Jahrzehnte Dauergast in den internationalen Hitparaden. Im Verlauf von 16 Jahren (1970 bis1986) hatten sie 36 Hits in mehr als 40 Ländern der Welt. Tony Connor (Schlagzeug), Patrick Olive (Bass, Percussion) und Harvey Hinsley (Gitarre, Sax, Flöte) sind noch von der Gründungsformation dabei.

Der Mond leuchtet über dem Doberluger Schloss. Zu den Open-Air-Besuchern gehört auch Heidi Noack. „Das ist so eine tolle Location und wir haben sie vor der Haustür. Da muss man doch hingehen“, sagt die Doberlugerin, auch wenn es nicht unbedingt ihre Musik ist, die heute gespielt wird. „Die Stadt muss unbedingt damit weitermachen“, wünscht sie sich für die kommenden Jahre.

Mit Phil Bates, Sänger und Gitarrist des ELO Part II und The Orchestra, erklingen kraftvoll die nächsten Rock-Klassiker. Die letzte Stunde des Tages ist angebrochen. Und noch lange denkt keiner ans Nachhausegehen.

Rock am Schloss in Doberlug-Kirchhain FOTO: Heike Lehmann