Sie sind nun fertiggestellt. Auch die sechs Pontons für die Steganlage, die 8,80 mal 2,85 mal 0,90 Meter messen, sind in der Massener Werkstatt der Firma Metallbau Wilde vorgefertigt und gehen jetzt auf die Reise. Sie werden beim langjährigen Partner, der Bilfinger Arnholdt GmbH in Schwarze Pumpe, mit einer hochwertigen Beschichtung versehen. Diese ist geeignet, dem derzeit sauren Wasser im Bergheider See mit einem ph-Wert bei 3,5 zu trotzen. Firmenchef Thomas Wilde hofft: "Je eher das Projekt insgesamt umgesetzt wird, um so eher haben wir wieder mehr Platz in unserer Halle."

Seit mehr als zehn Jahren geistert die Vision vom Tourismusmagneten Bergheider See durch die Region.