ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:45 Uhr

Finsterwalder Zukunftsprojekt
Planung für die Stadthalle läuft

Finsterwalde. Insgesamt gut 20 Akteure im Architekturbüro Habermann und von den Fachpartnern sind gegenwärtig mit der Ausführungsplanung für die Finsterwalder Stadthalle beschäftigt. Wie Architekt Jürgen Habermann auf Nachfrage informiert, sei man so zum Beispiel gerade dabei, die Fassadenlösung zu überarbeiten.

Regelmäßig gebe es Planungsrunden mit der Stadt, um über die aktuellen Zwischenergebnisse zu sprechen. Die von der Stadt im Ergebnis mehrfacher Beratungen mit dem Architekturbüro Anfang September kommunizierten Kosten von „mindestens 18 Millionen Euro“ gelten in dieser Höhe weiter als obere Grenze, bestätigt der federführende Architekt.  Erst wenn die Ergebnisse der Ausführungsplanung vorliegen, wollen sich die Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung ihre Meinung über das weitere Vorgehen bilden. Diese Aufgabe wird erst im neuen Jahr zu realisieren sein. Besonders unter Druck geraten ist inzwischen die Fraktion Bürger für Finsterwalde aus Richtung der eigenen Wählergruppe, die  sich nach Auskunft des Vorsitzenden Günter Adam mehrheitlich gegen eine weitere Planung ausgesprochen hatte.