| 02:33 Uhr

Ausschuss
Pflaumenallee soll teilweise ausgebaut werden

Finsterwalde. (leh) Der städtische Ausschuss für Wirtschaft, Umwelt und Bauen hat sich am Dienstagabend grundsätzlich für mehrere Straßenbaumaßnahmen ausgesprochen. Darunter auch die Pflaumenallee.

Die Straße, zu deren Anliegern auch die Galfa GmbH gehört, soll, so informierte Fachbereichsleiter Frank Zimmermann, komplett von der Rosa-Luxemburg-Straße bis zu den sogenannten "Fliegerhäusern" ausgebaut werden. Die Finanzierung erfolgt aus dem Stadthaushalt. Auf die Anlieger kommen aber anteilige Kosten gemäß Kommunalabgabengesetz (KAG) zu, hieß es. Wann die Baumaßnahme erfolge, ist noch nicht festzulegen, da man nach dem von den Stadtverordneten gefassten Grundsatzbeschluss erst mit der Planung beginnen könne.

Der Zustand des Alt-Abwasserkanals an dieser Stelle ebenso wie in der Rosa-Luxemburg-Straße sei das Hauptproblem, verdeutlichte Bürgermeister Jörg Gampe (CDU). Er sagte: "Der Werksausschuss hat schon lange die Sanierung angezeigt. Wir haben immer geschoben und auf eine gute Abstimmung mit dem Landesbetrieb für Straßenwesen gehofft." Das Land Brandenburg ist Baulastträger für die Rosa-Luxemburg-Straße und Dresdner Straße.