| 02:38 Uhr

Pfarrer Grapenthin geht in Ruhestand

Sonnewalde. Am morgigen Sonntag wird der Sonnewalder Pfarrer Hubert Grapentin (Foto) in den Ruhestand verabschiedet. Der Geistliche war seit 2009 in vier Kirchengemeinden in und um Sonnewalde tätig. pm/leh

Mit seiner Frau wohnte er im Pfarrhaus in der Konrad-Ziegler-Straße. Seinen Schwerpunkt legte Hubert Grapentin auf die sonntäglichen Gottesdienste. Dass die Menschen dabei Ruhe und Einkehr finden, sei ihm ein besonderes Anliegen gewesen, sagt der 65-Jährige. Das Ehepaar bleibt der Niederlausitz treu und hat bereits einen Ruhesitz im Kirchenkreis im Auge. Die Pfarrstelle soll ab 1. November neu besetzt werden. Eine Ausschreibung ist erfolgt.

Der Abendmahlsgottesdienst mit Verabschiedung findet am Sonntag um 14 Uhr in der Sonnewalder Kirche statt. Im Anschluss sind die Gemeindeglieder zu Kaffee und Kuchen eingeladen.