| 14:00 Uhr

Aus dem Kirchenkreis Niederlausitz
Pfadfinderstimmung auf der Grünen Woche

Die Niederlausitzer Pfadfinder stellen sich mit einer Andacht dem Publikum der Grünen Woche vor.
Die Niederlausitzer Pfadfinder stellen sich mit einer Andacht dem Publikum der Grünen Woche vor. FOTO: Franziska Dorn
Berlin. Lugauer Jungen und Mädchen hatten am letzten Tag der Grünen Woche, der großen Landwirtschafts- und Verbrauchermesse in Berlin, einen großen Auftritt.

Mit einer Andacht haben die Niederlausitzer Pfadfinder den letzten Messetag der Grünen Woche eröffnet. Auf der Bühne des Bundeslandwirtschaftsministeriums rückten Pfarrer Manfred Grosser und die etwa 20 Pfadfinderinnen und Pfadfinder das Thema Wasser als lebensnotwendige Ressource in den Mittelpunkt, teilt der Kirchenkreis Niederlausitz mit.

Wahre Pfadfinderstimmung kam in der großen Halle auf, als mit Gitarre und Mundharmonika traditionelle Pfadfinderlieder angestimmt wurden.

Hinterher hatte rbb-Moderator Marco Seiffert neben vielen anderen vor allem eine wichtige Frage an Manfred Grosser und Dr. Karsten Schulz von der evangelischen Landjugend. „Wie kann man in Zeiten von Smartphone und Co die Jugend für die Pfadfinderarbeit begeistern?“ Die gemeinsamen Erlebnisse in der Natur seien durchaus eine Alternative und offensichtlich konkurrenzfähig, führte Manfred Grosser an. Die neu gegründete Pfadfindergruppe in Lugau mit etwa 30 Kindern und Jugendlichen sei der beste Beweis dafür.

Regelmäßig ist die Arbeitsgemeinschaft evangelische Jugend in ländlichen Räumen (ejl) Aussteller und Gastgeber der Andacht in der Halle des Bundesministeriums. Dass die Anfrage sich in diesem Jahr an die Pfadfinder aus dem Kirchenkreis Niederlausitz richtete, freute die Grünhemden aus Lugau und ihren Leiter Manfred Grosser besonders.

(pm/leh)