(pm/leh) Der Aufsichtsrat der Wohnungsgesellschaft der Stadt Finsterwalde mbH (WGF) hat sich in seiner außerordentlichen Sitzung am Donnerstag darauf verständigt, der Gesellschafterversammlung die bisherige Prokuristin und langjährige Mitarbeiterin Elke Koinzer der WGF als neue Geschäftsführerin zu empfehlen. René Junker, der die Geschicke des Unternehmens seit dem 1. Juli 2012 geleitet hat, wird das Unternehmen zum 31. Mai auf eigenen Wunsch verlassen. Das teilt die Stadtverwaltung Finsterwalde mit.

Thomas Freudenberg, Vorsitzender des Aufsichtsrates sagt: „Wir danken Herrn Junker für seine erfolgreiche Arbeit in der Wohnungsgesellschaft, die in den vergangenen Jahren sehr gute Ergebnisse erzielen konnte und sich stetig entwickelt hat und wünschen ihm persönlich für seinen weiteren Weg alles Gute.“

Bürgermeister Jörg Gampe: „Mit Elke Koinzer haben wir eine Nachfolgerin, die sich hervorragend für diese neue Aufgabe eignet. Sie kennt unsere Wohnungsgesellschaft als Leiterin der Finanzbuchhaltung genauestens und hat bereits seit mehreren Jahren in der Unternehmensführung mitgewirkt.“

Die Wohnungsgesellschaft der Stadt Finsterwalde wurde im Jahr 1991 gegründet. Sie beschäftigt 21 Mitarbeiter, die 2373 Wohnungen verwalten.