Während meine künftige  Arbeitsstätte, die II. Oberschule, am südlichen Ende von Doberlug lag, befanden sich die meiner Frau und die überlassene Wohnstätte im nördlicher gelegenen Kirchhain.
Dieser Stadtteil war aus einer bereits im 12. Jahrhundert existierenden deutschen An- und Marktsiedl...