| 02:37 Uhr

Ohrwürmer und Leckeres im Finsterwalder Schützenhaus

Erika Fazekas und Peter Mekis aus Ungarn musizieren am Samstag im Schützenhaus.
Erika Fazekas und Peter Mekis aus Ungarn musizieren am Samstag im Schützenhaus. FOTO: privat
Finsterwalde. Finsterwaldes älteste Gaststätte wird wieder zu einem Konzerthaus. Zwei Ungarn, die Sängerin und Geigerin Erika Fazekas und Peter Mekis am Klavier, singen und spielen am Sonnabend im Schützenhaus bekannte Stücke aus Oper, Operette, Musicals und aus Filmen. dbe

Bei schönem Wetter können die Besucher die Musik von Bach, Verdi, Puccini, Lehar, Kalman und Schumann auf dem Hof genießen, wo sie von der Wirtin Soja Koch mit Sekt empfangen werden.

Wer die Küche der gebürtigen Russin schätzt, die schon seit DDR-Zeiten in Finsterwalde lebt und hier in fünfter Generation die Gaststätte weiterführt, wird am Abend auch mit ungarischer Gulaschsuppe und russischen Pelmeni verwöhnt. Die kunstinteressierte Wirtin organisiert in den alten Mauern neben Musikveranstaltungen auch Ausstellungen insbesondere mit Künstlern der früheren Sowjetunion. So wird der aus Kasachstan stammende Maler Alexander Christ, der seit Jahren in Finsterwalde lebt, ab dem 5. August im Schützenhaus seine Bilder zeigen. Am 12. August soll es einen russischen Abend mit Musik aus der Heimat von Soja Koch geben - bei schönem Wetter wieder unter freiem Himmel.

Das Konzert am Samstag beginnt um 19 Uhr. Interessenten sollten sich einen Sitzplatz sichern unter Telefon 03531 61603. Bei ihrem ersten Auftritt im Oktober vorigen Jahres im Schützenhaus hatten die Künstler einen regelrechten Besucheransturm erlebt.