| 02:42 Uhr

Oberstufenzentrum wirbt für soziale Berufe

Im Pflegehaus wurden praktische Übungen vorgeführt.
Im Pflegehaus wurden praktische Übungen vorgeführt. FOTO: Schule
Finsterwalde. Der jährlich stattfindende Tag der offenen Tür hat wieder viele Besucher ins Oberstufenzentrum Elbe-Elster nach Finsterwalde gelockt. In der dortigen Abteilung 1 werden Berufe im Sozialwesen gelehrt. Nathalie Jankowski

Die Besucher haben sich über die Bildungsgänge Erzieher, Heilerziehungspfleger, Heilpädagogen, Sozialassistenten und Fachoberschule informieren.

Dafür planten die Schüler der jeweiligen Bildungsgänge eine Informationsveranstaltung. So stellten die Erzieher ihre Ausbildung mit den Besonderheiten und Anforderungen vor. Außerdem führten sie Experimente und Mathespiele vor und gaben einen kurzen Einblick in geplante Feste und Feiern.

Die Heilerziehungspfleger gaben einen Einblick in ihre Arbeitsfelder und zeigten heilerzieherische Spiele. Die angehenden Heilpädagogen stellten ihr Wissen und auch praktische Aktivitäten aus heilpädagogischer Sicht vor.

Die Fachoberschüler berieten zu ihrem Bildungsgang. Hier beeindruckte in diesem Jahr ein besonders starkes Interesse an der Erlangung der Fachhochschulreife. Die theoretische Schulausbildung, aber auch die Erfahrungen aus der fachpraktischen Ausbildung wurden sehr anschaulich dargestellt.

In der Berufsfachschule informierten die angehenden Sozialassistenten die Besucher über die Ausbildung zum Sozialassistenten. Sie boten kreative Angebote für die Kinder an und sorgten in der Lehrküche für das leibliche Wohl. Dieser Tag war für sie gleichzeitig das geeignete Verfahren, eine fachpraktische Prüfung, die Voraussetzung ist für die Zulassung zu den Abschlussprüfungen.

Für den freundlichen Empfang der Besucher waren die Erzieher des ersten und zweiten Ausbildungsjahres zuständig. Sie nahmen Bewerbungen entgegen und gaben schon kurze Informationen zum Bewerbungsverfahren.