ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:35 Uhr

Nur kurze Baupause über den Jahreswechsel im Schloss Doberlug

Bernd Schmidt von der Hoffmann Herzberger Stahlbau GmbH beim Einbau des großen Treppenaufganges im Schloss Doberlug.
Bernd Schmidt von der Hoffmann Herzberger Stahlbau GmbH beim Einbau des großen Treppenaufganges im Schloss Doberlug. FOTO: Heike Lehmann
Doberlug-Kirchhain. Nur eine kurze Pause über den Jahreswechsel gönnen sich die Handwerker, die momentan unter Hochdruck Räume im Schloss Doberlug für die erste Brandenburgische Landesausstellung ausbauen. Architekt und Bauleiter Sven Kröck von der Dr. leh

Krekeler Generalplaner GmbH konstatiert: "Im Nord-, West- und Südflügel liegen die Arbeiten im Plan. Im Ostflügel müssen wir noch richtig aufs Gas drücken." Der Rohbau ist abgeschlossen. Die Stahlbauer haben den ersten Treppenaufgang fertiggestellt. "In einem so alten Gemäuer mit krummen Wänden braucht das seine Zeit, weil viel in Handarbeit nötig ist", sagt Christian Jahn, Vorarbeiter von der Hoffmann Herzberger Stahlbau GmbH. Auch der erste Fahrstuhl ist installiert.

Stuckateure, Putzer, Maler, Elektriker, Haustechniker und Zimmerer arbeiten parallel. Im Westflügel, wo zwei der schönsten Räume entstehen werden, lassen Farbproben für die illusionistische Ausmalung erahnen, was dort entstehen soll.