ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:06 Uhr

Nicht ganz alltäglich – ein Orgelkonzert in der Baustelle

LINDENA.. Wer am Sonnabend um 19.30 Uhr in die Lindenaer Dorfkirche kommt, erlebt neben der Musik auch hautnah die Rettung eines wertvollen Baudenkmals.

Die Dorfkirche, an der man wie bei so vielen Kirchen unserer Region die bauleitende Hand der Doberluger Zisterziensermönche noch spürt, ist innen wie außen zur Baustelle geworden. In der Fachsprache wird dieser zweite Bauabschnitt, nach der denkmalgerechten Instandsetzung der Dächer, Sockel- und Fundamentsanierung genannt.

1998 konnte durch das Engagement des Gemeindekirchenrates mit dem damaligen Pfarrer Fistler und der staatlichen Gemeinde und vieler weiterer Lindenaer Bürger die Teilrestaurierung der Sauer-Orgel opus 272, erbaut 1878, in Angriff genommen werden.
In den folgenden Jahren fanden dann regelmäßig immer gut besuchte Orgelkonzerte statt.
Am Samstag sind alle Freunde der Orgelmusik eingeladen: An der Sauer-Orgel gestaltet Christopher Lichtenstein aus Herzberg ein Programm, das Orgelmusik aus fünf Jahrhunderten umfasst. Der vierfache Preisträger beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ ist derzeit Student in der Nachwuchsförderklasse der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn-Bartholdy“ in Leipzig bei David Timm. Er wird Stücke von Jan Pieterszoon Sweelinck, Dietrich Buxtehude, Johann Sebastian Bach, Domenico Zipoilis, Max Reger, Zsolt Gardonyi und Oliver Messiaen spielen. Auf dem romanstischen Instrument Sauers werden sie sehr authentisch darzubieten sein.