In der Aula des Finsterwalder Sängerstadt-Gymnasiums veranstaltet die Kreismusikschule „Gebrüder Graun“ am Sonntag, 19. Januar, um 16 Uhr ihr Neujahrskonzert 2020.

Schülerinnen und Schüler präsentieren ein Programm unter dem Motto „Jugend musiziert“ mit zeitgemäßen, modernen Klängen. „Der abwechslungsreiche Konzertnachmittag verspricht unterschiedliche Besetzungen.

Neben solistischen Beiträgen am Klavier, Violoncello und an der Gitarre werden auch Klarinette und Akkordeon als Duo erklingen“, kündigt Regionalbereichsleiterin Elvira Mader an.

Aus „Gustostückerl“ von Andreas Nebl, der selbst Akkordeonist ist und mit seinem Bruder Frank als Duo „Nebl & Nebl“ sehr erfolgreich auf nationalen und internationalen Konzertbühnen unterwegs ist, wird der „Tango“ und das „Andante“ zu hören sein.

Regionalwettberwerb im Januar in Guben

Schüler und Schülerinnen der Klassen von Johanna Zmeck, Kathrin Hübner, Sarah Smith, Sandra Kirschenhofer, Nassib Ahmadieh, Lars Weber und Bernhard Klar läuten damit das Musikschuljahr in Finsterwalde ein, sie freuen sich auf ein interessiertes Publikum.

Mit der Teilnahme am Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in Guben vom 23. bis 25. Januar 2020 haben die jungen Talente ein festes Ziel vor Augen. Dort wollen sie sich besonders gut präsentieren und ihre Heimatregion vertreten. Es lohnt sich also auf jeden Fall, diese motivierten jungen Leute im Konzert zu erleben.

Eintrittskarten zum Preis von drei Euro (Kinder bis sechs Jahre frei) sind in der Touristinformation im Rathaus Finsterwalde erhältlich.