ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Neues Hotel in Sallgast eröffnet – nur für Insekten

Die Sallgaster Kita-Kinder richten gemeinsam mit Förster Bernd Friedrich das neue Insektenhotel am alten Wasserturm ein. Foto: Dieter Babbe
Die Sallgaster Kita-Kinder richten gemeinsam mit Förster Bernd Friedrich das neue Insektenhotel am alten Wasserturm ein. Foto: Dieter Babbe FOTO: Dieter Babbe
Sallgast. In der Schlossgemeinde Sallgast hat jetzt nach dem Gesundheits- ein zweites Hotel eröffnet – eins, in dem allerdings lediglich Käfer, Spinnen, Schmetterlinge, Bienen, Ohrwürmer und anderes Getier Unterschlupf finden. Kinder der Kita „Schlosszwerge“ haben unter Anleitung von Bernd Friedrich, ein Sallgaster, der in Peitz als Förster tätig ist, das Insektenhotel eingerichtet. -db-

Sie füllten die einzelnen Etagen mit Heu, Stroh, Lehm, Schilf und Steinen aus, damit 50 verschiedene Insektenarten sich hier heimisch fühlen.

"Das Insektenhotel ist ein Teil des grünen Klassenzimmers, das gegenwärtig in der künftigen Waldschule am und im Sallgaster Wasserturm entsteht", erklärt Förster Friedrich - der damit die Kinder für die Natur begeistern und die Verbundenheit zur Region fördern möchte.

Für Peter Piatyszek vom Förderverein "Sallgaster Kinderlachen" ist die Waldschule ein Alleinstellungsmerkmal für den Schulstandort der Kleinen Grundschule Sallgast, den der Verein unbedingt erhalten will. Dorfkinder sollen auch in Zukunft die Möglichkeit haben, in ihrer dörflichen Umgebung aufzuwachsen. Deshalb werden wir um den Erhalt aller drei Grundschulen im Amt kämpfen", so Piatyszek, der aus diesem Grund in den Kreisschulbeirat gewählt wurde. Für die Sallgaster Waldschule soll künftig im historischen Wasserturm ein Klassenraum für schlechtes Wetter entstehen.