“Fast alle Händler und Gewerbetreibenden seien dem neuen Verein beigetreten„, berichtet Antje Drößigk von der Gaststätte “Suppengrün„. Die Feste sollen jeweils in der Walpurgisnacht und in der Adventszeit stattfinden. Nächster Höhepunkt wird ein Hexentanzball auf der Straße am 30. April sein. Das erste Straßenfest Ende 2010 wurde über das neue Förderprogramm “Aktive Stadt- und Ortsteilzentren„ unterstützt.

Außerdem will der Verein seinem Namen alle Ehre machen und Projekte, wie zum Beispiel die Galerie Grenouille oder aber gemeinsam mit den Lions-Frauen die Finsterwalder Tafel unterstützen. Eine erste Spende ging an die Künstler der Grenouille. leh