ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:34 Uhr

Neuer Spielplatz für 90 000 Euro

Massen. Die Gemeinde Massen-Niederlausitz hat bei ausgeglichenem Ergebnishaushalt einen Etat von etwa fünf Millionen Euro im Finanzhaushalt beschlossen. Davon sind allein 1,17 Millionen Euro für Investitionen in diesem Jahr vorgesehen. leh

Dabei musste die Gemeindevertretung aktuelle Straßenbaumaßnahmen berücksichtigen, wie Amtsdirektor Gottfried Richter auflistet. Er sagt: "Massen ist beispielsweise beim Bau der südlichen Stadtkernentlastungsstraße, der sogenannten Südtangente im Bereich der Grenzstraße, mit knapp 90 000 Euro mit im Boot." Für Begleitarbeiten zur Verlegung der Bundesstraße B 96 hat die Gemeinde etwa 33 000 Euro eingeplant. 40 000 Euro werden gebraucht, um im Gewerbepark Grundwasser- und Regenwasserableitungen zu bauen.

Über den ländlichen Wegebau soll es Verbesserungen in den Ortsteilen geben. Insgesamt 740 000 Euro sind für drei Maßnahmen vorgesehen. So werden die Verbindung von Betten nach Siedlung Erika und der Kirchhainer Weg in Gröbitz in Angriff genommen. Beide Vorhaben werden zu einem Drittel gefördert. Ohne Förderung hingegen muss die Generalreparatur der Verbindungsstraße von Lindthal nach Siedlung Erika erfolgen. Dafür sind etwa 100 000 Euro im Haushalt eingestellt.

Nach langer Diskussion will die Gemeinde in diesem Jahr einen neuen Spielplatz bauen und hat dafür 90 000 Euro eingeplant. Fördermittel gibt es dafür keine. Weitergebaut wird am Faustballplatz mit 150 000 Euro. Das ist in etwa die gleiche Summe wie schon 2016. Womit insgesamt 240 000 Euro in diese neue Anlage fließen. Für den Sportverein Germania Massen ist der Kauf eines Rasentraktors eingeplant.

Das Gemeindehaus in Massen, ehemals Gasthaus "Zur Linde", ist vor allem an Wochenende gut ausgeplant. 2017 sollen dort für etwa 30 000 Euro unter anderem die Sanitäranlagen erneuert werden. In der zweiten Gaststätte, dem Erblehngut, wird der Vorsaal saniert. 45 000 Euro sind dafür eingeplant. Das Dorfgemeinschaftshaus in Ponnsdorf bekommt eine neue Heizung und neuen Außenputz. Im Museumsdorf Massen beginnt der Aufbau einer Schmiede.