ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:33 Uhr

Mit mehr als 1000 Quadratmetern Verkaufsfläche
Neuer Einkaufsmarkt für Doberlug-Kirchhain

Im Beisein unter anderen von Bauunternehmer Frank Eichstädt, Bürgermeister Bodo Broszinski, Sparkassenchef Jürgen Riecke und Landrat Christian Heinrich-Jaschinski legte Eigentümer und Bauherr Uwe Geske (v.l.n.r.) den Grundstein für den neuen Netto-Einkaufsmarkt.
Im Beisein unter anderen von Bauunternehmer Frank Eichstädt, Bürgermeister Bodo Broszinski, Sparkassenchef Jürgen Riecke und Landrat Christian Heinrich-Jaschinski legte Eigentümer und Bauherr Uwe Geske (v.l.n.r.) den Grundstein für den neuen Netto-Einkaufsmarkt. FOTO: Pressestelle Kreisverwaltung/Tor
Doberlug-Kirchhain. Der Grundstein für den neuen Netto-Markt ist im Beisein von Elbe-Elster-Landrat Christian-Heinrich-Jaschinski gelegt worden.

Die Stadt Doberlug-Kirchhain bekommt im September einen neuen Einkaufsmarkt. Im Beisein von Landrat Christian Heinrich-Jaschinski (CDU) und Bürgermeister Bodo Broszinski wurde dafür in der vergangenen der Grundstein an der Bahnhofstraße 22a gelegt.

Nach Angaben des stellvertretenden Netto-Regionalleiters Expansion Ost, Kay Ringleb, handelt es sich um einen großen Markt mit über eintausend Quadratmeter Verkaufsfläche. Anders als beim Vorgänger in unmittelbarer Nachbarschaft werden Lebensmittel und Getränke künftig unter einem Dach zusammenhängend angeboten. Insgesamt würden rund 4000 Artikel nach modernen Standards und in zeitgemäßem Designumfeld angeboten, darunter auch ein großes Regionalsortiment. Für die Kunden entstehen 70 Pkw-Stellplätze. Die Netto Marken-Discount AG & Co. KG gehört mit einem Umsatz von 13,1 Milliarden Euro, rund 4200 Filialen und 75 150 Mitarbeitern zu den führenden drei im deutschen Discount-Segment.

Bauherr und Eigentümer des neuen Einkaufsmarktes ist die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) Bahnhofstraße 21, die den Marken-Discount für den künftigen Mieter Netto mit Finanzierung durch die Sparkasse Elbe-Elster von einem Vor-Ort-Spezialisten errichten lässt. Das Bauunternehmen Frank Eichstädt GmbH aus Doberlug-Kirchhain kennt sich aus in der Materie. Seit 1990 baut das Unternehmen mit seinen 85 Beschäftigten schlüsselfertige Objekte für den Einzelhandel.

Mit dem Bau am Netto-Markt wurde im Januar dieses Jahres begonnen. Vorgesehen ist, das Geschäft spätestens im September an den Bauherren zu übergeben. Landrat Christian Heinrich-Jaschinski begrüßte die Investitionsentscheidung für Doberlug-Kirchhain. Der Standort an der Bahnhofstraße sei gut gewählt und werte das Stadtbild künftig auf. Er begrüßte die kurze Bauzeit von gerade mal neun Monaten. Noch dazu bürge ein leistungsfähiger Betrieb wie das Bauunternehmen Frank Eichstädt GmbH für Qualität und Termintreue.

(pm/blu)