ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:40 Uhr

Neue Horizonte für F 60 am Badesee

Imposante Industriekultur in einer sich entwickelnden Erholungslandschaft mit Badesee: Die F 60 lockte 2015 mehr als 62 000 Gäste an.
Imposante Industriekultur in einer sich entwickelnden Erholungslandschaft mit Badesee: Die F 60 lockte 2015 mehr als 62 000 Gäste an. FOTO: Detlef Hecht
Lichterfeld. Die F 60 hat im vorigen Jahr 62 247 Gäste nach Lichterfeld gelockt. Damit knüpfte das Besucherbergwerk zwar nicht an den Rekord von 2014 mit mehr als 71 000 Besuchern an. Der Förderverein blickt jedoch auf den besten Dezember seit Eröffnung des Besucherbergwerks zurück. Gabi Böttcher

Das Besucherbergwerk F 60 in Lichterfeld hat im vergangenen Jahr weniger Besucher als 2014 verzeichnet. Einen deutlich geringeren Zuspruch gab es im August 2015 mit 10 000 Gästen, das waren 4000 Besucher weniger als im Vorjahresmonat. Spitzenbesuchstage waren 2015 der 12. September (845 Besucher) und der Himmelfahrtstag am 14. Mai (821).

"Die Feiertage machten den Mai mit 10 127 Gästen zum zweitstärksten Besuchermonat", sagt Olaf Umbreit vom Förderverein des Besucherbergwerks. Die ungünstige Lage der Oster-Feiertage und extreme Hitze im Sommer werden als eine Erklärung für geringere Besucherzahlen als im Jahr zuvor gesehen. Zusätzliches Marketing und auch die Eröffnung der Landesstraße 60 mit Verbindung zum Kunstgussmuseum und der Stadt Lauchhammer sowie ein günstiges Jahresendwetter führten zu dem bisher besten Dezember-Ergebnis seit Bestehen des Besucherbergwerks: Im letzten Monat des Jahres gab es 1082 Gäste. Als insgesamt 900 000. Besucher wurde am 29. Juni Prof. Dr. Uranchimeg Tudevdagva aus Ulan Bator willkommen geheißen.

Mehr Gäste aus Tschechien

"Da uns immer mehr tschechische Gäste, insbesondere aus dem Lausitzer Seenland, besuchen, haben wir Anfang 2015 unser vorhandenes Audio-Guide-System mit englischen und polnischen Erläuterungen um Tschechisch erweitert", sagt Umbreit. Dank der finanziellen Unterstützung der Sparkassenstiftung "Zukunft Elbe-Elster-Land" und des Landkreises Elbe-Elster sowie der technischen Umsetzung durch die GPT audio GmbH sei dies möglich geworden.

Die Wiederinstandsetzung des Bockkrans an der F 60 im vorigen Jahr wird als Meilenstein für den weiteren Korrosionsschutz und die Erhaltung des wertvollen Kulturgutes betrachtet. Das 2010 mit der Sparkassenstiftung "Zukunft Elbe-Elster-Land" gestartete erfolgreiche Projekt "Klassenticket" hat inzwischen weitere touristische Anbieter mit dieser begehrten Förderung für Schulen auf den Plan gerufen.

"Mit ,Kohle-Conny' haben wir besonders für die 5. und 6. Klassen ein neues Angebot für außerschulische Lernorte geschaffen", sagt Olaf Umbreit. Er erinnert an den Ursprung dieses Angebots in einem Projekt der Auszubildenden zum Kaufmann für Tourismus und Freizeit des Oberstufenzentrums Lausitz: "Die Stadtwerke Finsterwalde und die Piktografen haben dazu beigetragen, dass ein Begleitheft für die Schulklassen zur Verfügung steht und die besondere Tour mit fünf Stationen viel Wissenswertes zur Entstehung und Verarbeitung der Braunkohle bis hin zur Rekultivierung vermitteln kann."

Dass seit dem Sommer vorigen Jahres nunmehr auch im Bergheider See gebadet und die Entwicklung eines Naherholungsgebietes vorangetrieben werden kann, eröffnet neue Besucherquellen.

"Als Highlight der Energie-Route Lausitzer Industriekultur und Mitglied in den Tourismusverbänden Elbe-Elster-Land und Lausitzer Seenland unterstützt das F 60-Team die touristische Netzwerkarbeit in der Lausitz aktiv", sagt Umbreit.

Das Ziel für das Jahr 2016 ist es, mindestens 65 000 Gäste zum liegenden Eiffelturm zu locken. Dafür werde kontinuierlich an den personellen und technischen Voraussetzungen gearbeitet. Neue Führungen, zum Beispiel für Grundschulklassen und zum Leitstand und zum Rechnerhaus, sind in Vorbereitung.

Mitarbeiter gesucht

Da fällt Olaf Umbreit auch gleich ein Wunsch ein: "Zur Unterstützung unserer Führungen würden wir uns über zusätzliche Besucherführer freuen, die diese Aufgabe als Nebenbeschäftigung beziehungsweise auf der Basis geringfügiger Beschäftigung übernehmen würden." Und ab April werde zudem ein höhentauglicher Mitarbeiter gesucht, der mit einer Portalkranberechtigung die anstehenden Korrosionsschutzarbeiten unterstützen kann.

Zum Thema:
Erfolgreiche Angebote 2015: Feel-Festival mit etwa 10 500 Gästen an drei Tagen Pyro Games mit etwa 3500 Gästen.American Revolution IV - US Car & Custom Bike Meeting mit etwa 2500 Gästen.Das F 60 European Celtic Music Festival der F60 Concept GmbH lockte an zwei Tagen etwa 800 Gäste an die F 60. Start in die Saison 2016 mit dem F 60-Brückenlauf und dem Bergheider-See-Lauf am 8. und 9. April.Das F 60 European Celtic Music Festival steigt am 3. und 4. Juni.Die Pyro Games 2016 finden am 18. August statt.