ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:10 Uhr

Besser umsteigen von Bahn auf Bus
Neue Bushaltestelle in Schönborn

Heiko Göhl, Mitarbeiter für Verkehrsorganisation und Betriebssicherheit bei der VerkehrsManagement Elbe-Elster GmbH, übergab heute symbolisch die neue Haltestelle an Andrea Mahdel, Fachbereichsleiterin Bau- und Gemeindeservice im Amt Elsterland und Daniel Mende,  Bürgermeister der Gemeinde Schönborn.
Heiko Göhl, Mitarbeiter für Verkehrsorganisation und Betriebssicherheit bei der VerkehrsManagement Elbe-Elster GmbH, übergab heute symbolisch die neue Haltestelle an Andrea Mahdel, Fachbereichsleiterin Bau- und Gemeindeservice im Amt Elsterland und Daniel Mende, Bürgermeister der Gemeinde Schönborn. FOTO: Verkehrsmanagement / LK EE
Schönborn. Erster Schritt für eine Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs ist gemacht. Vor allem Schüler profitieren. Der Bahnhof Schönborn wird aufgewertet. Von Heike Lehmann

Am Montag haben das Amt Elsterland und die VerkehrsManagement Elbe-Elster GmbH den ersten Schritt für eine Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs in Schönborn gemacht. Das teilt Holger Dehnert, Geschäftsführer der VerkehrsManagement Elbe-Elster GmbH, mit.

Heiko Göhl, Mitarbeiter für Verkehrsorganisation und Betriebssicherheit bei der VerkehrsManagement Elbe-Elster GmbH, übergab symbolisch die neue Haltestelle an Andrea Mahdel, Fachbereichsleiterin Bau- und Gemeindeservice im Amt Elsterland, und Daniel Mende, ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Schönborn.

Ab Montag, 23. April, wird die neue Bushaltestelle direkt am Bahnhof dann auch bedient. Die neue Haltestelle dient vor allem der Verbesserung der Verknüpfung von Bahn und Bus. Davon profitieren  insbesondere Schüler des beruflichen Gymnasiums in Falkenberg aus den Orten Domsdorf, Prestewitz, Rothstein, Schilda oder Tröbitz. Diese Schüler erreichen ihre Wohnorte nachmittags dann etwa eine Stunde früher. Damit wird der Regionalbahnhalt in Schönborn aufgewertet. In Schönborn hält aktuell die Regionalbahn 43 von Cottbus über Finsterwalde nach Falkenberg. Die Haltestelle wird zunächst probeweise eingerichtet und von den Bussen der Linie 560 Finsterwalde – Doberlug-Kirchhain – Tröbitz – Bad Liebenwerda bedient. An Schultagen halten montags bis freitags insgesamt 32 Busse, an Ferientagen sind es 20 Halte pro Tag. Bewährt sich die neue Haltestelle, soll diese dauerhaft eingerichtet werden.

Der aktualisierte Fahrplan der Buslinie 560 ist bereits auf der Internetseite www.verkehrsmanagement-elbeelster.de sowie in der Onlinefahrplanauskunft des VBB fahrinfo.de verfügbar. Informationen zu Fahrplan und Tarif erhalten Fahrgäste auch in der Mobilitätszentrale unter Telefon 03531 6500-10 (montags – freitags 5.30 Uhr bis 18.30 Uhr).