ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:06 Uhr

Naturstein als ursprüngliches Pflaster

Die Einfahrt ist die Visitenkarte eines Grundstückes. Deshalb sollte wohl überlegt sein, wie dieser Bereich gestaltet wird. Ein Trend, den Straßenbaumeister René Kierstein dabei seit etwa anderthalb Jahren feststellt, ist das Gestalten mit Naturstein. Foto: Dietmar Seidel


„Es sieht ganz einfach schöner aus“ , nennt er einen der Gründe, sich für die oft teurere Variante der Pflasterung zu entscheiden. Außerdem seien Natursteine langlebiger. „Betonsteinpflaster verblasst und lässt von der Oberflächenstruktur her nach“ , so Kierstein. Natursteine würden auch nach 80 Jahren noch gut aussehen. Für ihn persönlich ist Naturstein der Favorit, weil dies die ursprünglichste Art des Pflasterns sei.
Bei der Gestaltung der Natursteinflächen kann man der Fantasie freien Lauf lassen. Unterschiedlich große Pflastergrößen können in unterschiedlichen Pflasterverbänden, z. B. Reihenpflaster, Segmentbogen oder Passe-Pflaster verlegt werden. Mit Natursteinen unterschiedlicher Farbe und Struktur lassen sich Abgrenzungen gestalten. Oft haben Kiersteins Kunden konkrete Vorstellungen davon, wie ihre Einfahrt oder ihr Hof einmal aussehen soll. Das reicht von verschiedenen Mustern wie Sternen, Kleeblättern und Ähnlichem bis zum Pflastern der Initialen des Hausherrn oder der Hausdame.
Wer noch keine konkreten Vorstellungen hat, wird von René Kierstein ausführlich beraten. „Ich frage zuerst nach grundsätzlichen Dingen, welche Formen beispielsweise bevorzugt werden, wie die Fläche aufgeteilt werden soll“ , erläutert der Fachmann sein Vorgehen. Danach zeigt er Kataloge und Fotos und verweist auf Musterflächen beispielsweise im Baustoffzentrum Finsterwalde. Auch den Innenhof der Marktpassage in Finsterwalde kann betrachten, wer die Arbeit der Firma Kierstein kennen lernen will.
Schließlich stellt René Kier stein die verschiedenen Möglichkeiten den Preisen gegenüber, sodass der Kunde einen möglichst umfassenden Überblick bekommt. Wo die Vorstellungen des Kunden nicht mit dem technisch Machbaren übereinstimmen, erläutert Kierstein Varianten, etwa wenn es um Gefälle und Entwässerungen geht.

Service
Kierstein Straßenbau
Am Schiefen Weg 17
03253 Doberlug-Kirchhain
Telefon: 035322 4439
Fax: 035322 4734
KiersteinStrassenbau@t-online.de