ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:14 Uhr

Neue B 96
Nach Frost-Stopp geht es am Massener Kreisel in die Vollen

Finsterwalde/Massen. Der über die Region hereingebrochene Dauerfrost zwingt die Bauleute am neuen Kreisel der Bundesstraße 96 in Massen zur Pause. „In dieser Woche passiert da gar nichts“, bestätigt Torsten Wiemer, zuständiger Dezernatsleiter im Brandenburger Landesbetrieb Straßenwesen.

Bis auf ein paar unbelehrbare Lkw-Fahrer, die sich über den Netto-Parkplatz gezwängt und die ausgeschriebene Umleitung ignoriert hätten, funktioniere die Umleitung recht gut, schätzt Torsten Wiemer nach einer Stichprobe vor Ort ein. Mit einem Termin für die Einweihung von neuer Trasse und Kreisel will er sich derzeit noch nicht aus dem Fenster lehnen. Im Herbst werde der Termin liegen, nach Pfingsten könne vielleicht Genaueres gesagt werden. Denn nach Ende  der Frost-Pause geht es mit dem Kreisel-Bau in eine letzte heiße Phase. Hier müsse „der unterirdische Bauraum  aufgeräumt“ werden. Zu verlegen sei eine neue Glasfaser-Trasse der Telekom. Straßenbeleuchtung, Wasser, Abwasser, Regenwasser – alle Leitungen sind anzufassen. Mit dem Bau des Kreisels gehe die Vorbereitung für die im Kreisel-Innenraum zu platzierende Stele einher. „Wir stehen da in sehr gutem Kontakt mit Herrn Napieralski. Es ist das Fundament für die Stele einzubauen“, erklärt Torsten Wiemer. Günter Napieralski, Geschäftsführer der Norm- und Sonderschrauben GmbH, hat die Regiefäden für  ein Kunstwerk  auf dem neuen Kreisel in der Hand, von dem er überzeugt ist: „Das Ding wird rattenscharf.“

Auch wenn der Kreisel wie geplant Ende Juni fertig sein würde, gäbe es einen feierlichen Banddurchschnitt für die umverlegte B 96 und den Kreisel gemeinsam erst im Herbst. „Es kann sein, dass der Verkehr dann schon früher über den Kreisel von und nach Finsterwalde läuft, auf der umverlegten Trasse aber erst später freigegeben wird“, so Wiemer. Neben  den Straßenbauarbeiten auf der Brücke und hin zum Kreisel würden dann noch Schutzplanken, Fahrbahnmarkierungen und Beschilderungen anzubringen sein.

(gb)