| 02:38 Uhr

Musical, afrikanische Reise und töpfern

Zum Gruppenbild vereint: 13 Fördervereine und Schulen können beziehungsweise konnten in diesem Jahr mit insgesamt 8000 Euro von der Sparkassenstiftung "Zukunft Elbe-Elster-Land" besondere Projekte auf die Beine stellen.
Zum Gruppenbild vereint: 13 Fördervereine und Schulen können beziehungsweise konnten in diesem Jahr mit insgesamt 8000 Euro von der Sparkassenstiftung "Zukunft Elbe-Elster-Land" besondere Projekte auf die Beine stellen. FOTO: Gabi Böttcher
Finsterwalde. Einen neuen Rekord hat die Sparkassenstiftung "Zukunft Elbe-Elster-Land" bei der diesjährigen Ausschüttung für Fördervereine von Schulen aufgestellt: 28 Anträge – so viele wie nie zuvor – waren diesmal auf Herz und Nieren zu prüfen. Immerhin wird diese Art der Unterstützung kreativer Vorhaben und Projekte seit dem Jahr 2006 gepflegt. Gabi Böttcher

Im Pavillon der Sparkasse in Finsterwalde bewiesen Schüler und Lehrer mit kurzen Einblicken in ihre Projekte dann auch, dass die Unterstützung einmal mehr gut angelegt ist. Thomas Hettwer, Vorstand der Sparkassenstiftung, markierte einen weiteren Rekord. Für die ausgewählten 13 Projekte wurde die insgesamt als Limit gesetzte Fördersumme von 7000 Euro noch um einen Tausender erhöht. Seit 2006 sind insgesamt 65 000 Euro in 108 Projekte geflossen.

Für die Vertreter der Schulen und Fördervereine geriet der Freitagnachmittag zu einer unterhaltsamen Reise in andere Schulen des Landkreises. Seht her, was bei anderen so läuft. Von Ausschnitten aus den Musicals "Der Ball der Vampire" und "Mönsch Martin" über eine Bilderschau von einem Projekttag voller Afrikanischer Lebensfreude bis hin zu einem noch bis zum 11. Juli geheimen Verwendungszweck der Finanzspritze an der Gotthilf-Salzmann-Ganztagsschule in Herzberg reichten die Stationen. Zur Belohnung für alle gab es am Ende dann auch noch ein Eis. Und die Aufforderung von Thomas Hettwer, sich schon jetzt Gedanken über die nächste Bewerbung zu machen. Dafür wird es neue Modalitäten einschließlich eines Formulares geben, aus dem die beantragte Fördersumme im Verhältnis zu den Gesamtkosten des jeweiligen Projektes hervorgeht.

Und hier geht die Stiftungsförderung 2017 hin:Elsterschloss-Gymnasium Elsterwerda - Anschaffen von T-Shirts für den Chor (500 Euro);

Oscar-Kjellberg-Oberschule Finsterwalde - "Fit mit Genuss" für die 7. bis 9. Klassen. Mit etwa 230 Schülern wird ein gesundes Frühstück und Mittagessen hergestellt (500 Euro);

Förderverein Oberschule Bad Liebenwerda - Erarbeiten und Aufführen des Musicals "Ball der Vampire" (500 Euro);

Förderverein Grundschule Bad Liebenwerda - Aufführen des Musicals "Mönsch Martin", Musiklehrer der Kreismusikschule spielen ein Playback ein (500 Euro);

Grundschule Stadtmitte Finsterwalde - Ein Schultag voller afrikanischer Lebensfreude mit Workshops und Konzert (1000 Euro);

Grund- und Oberschule "Johannes Clajus" Herzberg - Eine ganze Schule macht Zirkus. In 15 kleinen Gruppen werden Programmteile einstudiert (1000 Euro);

Evangelisches Gymnasium Doberlug-Kirchhain - Erarbeiten des Musicals "Luther - Der Wille des Vaters" vom Schreiben der Lieder bis zum Bühnenbildbau (1000 Euro);

Gotthilf-Salzmann-Ganztagsschule Herzberg - "Wald bedeutet Leben" eine interaktive Veranstaltung mit gut 100 Kindern am 11. Juli (500 Euro);

Förderverein der Förderschule "Sieben Brunnen" Finsterwalde - Anschaffen von moderner Mikrofontechnik für die diversen Auftritte der Schüler (500 Euro);

Astrid-Lindgren-Grundschule Falkenberg - Schüler kreieren Figuren und Plastiken für die Gestaltung der Schule unter Anleitung der Künstlerin Kerstin Becker (500 Euro);

Elsterland-Grundschule Herzberg - Ausstattung für Experimentierkurse der Klassen 1 bis 6 und den Forscher- und Entdeckertag am 18. Juli (500 Euro);

Oberschule Falkenberg - Schüler beschäftigen sich mit dem Thema "Datenschutz und Überwachung" und besuchen das Deutsche Technikmuseum (500);

Pestalozzi-Ganztagsschule mit dem Förderschwerpunkt Lernen in Finsterwalde - Als Höhepunkt des Schuljahres bereiten die Schüler eine Talenteshow vor (500 Euro).